free hit counters

Living

Go nature!

Von  |  11 Comments

Go nature scheint der neue Trend in Sachen Hauseinrichtung zu sein, denn Naturmaterialien wie Stein, Lehm und Holz sind angesagt wie nie.

Egal ob in Form von Wänden, Böden oder Möbeln, es geht zurück zur Natur. Das macht den Wohnraum nicht nur gemütlich, es macht ihn auch stilvoll und modern.

Langlebiger Boden mit Holz

Dabei haben Naturmaterialien viele gute Eigenschaften. Holz ist nicht nur langlebig, Parkettboden ist auch sehr robust gegenüber Kratzern und sonstigen Beschädigungen.

Es gibt ihn in vielfacher Ausführung, von der Landhausdiele über den Schiffsboden bis hin zu Stabsparkett verleiht dieser Boden jedem Raum ein ganz besonderes Flair. Egal ob naturgeölt oder lackiert, ob helle Fichte oder dunkle Eiche, Parkett ist heute so vielseitig wie nie.

Wer ihn richtig pflegt, der hat viele Jahre Freude an dem guten Stück und wenn es doch mal zu viele Schrammen gibt die stören, kann der Boden bis zu zwei Mal abgeschliffen und neu versiegelt werden. Schon sieht er wieder aus wie neu.

Renovierung 27/33: Fast fertig

Steine bieten Gestaltungsvielfalt

Ähnlich pflegeleicht und langlebig ist Naturstein. Den gibt es jetzt in Form von Wandfliesen, Bodenplatten und Mosaiken für eine vielseitige Gestaltung des eigenen Wohnraums. Naturstein hat den Vorteil, mit der richtigen Grundierung sehr abweisend gegenüber Fett, Wasser und Schmutz zu sein. Außerdem verändert er selbst im Außenbereich unter starker Sonneneinstrahlung kaum seine Farbe und bleibt lange schön.

Da es ihn in vielen unterschiedlichen Farbabstufungen zu kaufen gibt, passt sich Naturstein jedem Wohnstil perfekt an. Mal mediterran in Kupfer, mal modern in Lehmgrau taucht er jeden Raum in ein einzigartiges Flair.

Ähnlich verhält es sich auch mit Lehm. Den gibt es wahlweise fertig angemischt, als Rollputz oder zum Selberanmischen zu kaufen. Er muss in mehreren Schichten an die Wand aufgebracht werden, wenn diese im Anschluss nur noch gestrichen wird.

Fertig angemischter Lehmputz in unterschiedlichen Farben ist weniger zu empfehlen, denn die Farbpigmente kommen nur sehr unregelmäßig auf die Wand und sehen am Ende ungleichmäßig aus.

11 Comments

  1. Daniel

    1. Juli 2014 at 09:55

    Eine gute Kombination aus Holz und Stein sind Fliesen im Holz-Look, finde ich. Die haben eine echte Maserung und man könnte fast darauf reinfallen….Mit Bodenheizung im Innenbereich ein echter Hingucker!

    • Leonie

      15. Juli 2014 at 12:04

      Haben wir bei uns im gesamten Erdgeschoss verlegt! :-) Hat vor allem auch den riesen Vorteil, dass der Boden sehr viel robuster ist als echtes Holz. Das ist vor allem bei Feuchtigkeit (nasse Schuhe, usw.) nicht zu verachten. Gibt aber auch Nachteile. Der Boden ist trotz Fußbodenheizung nicht so “warm” wie ein echter Holzboden und wenn man mal eine Macke drin hat, dann gibt es auch die Option des Abschleifens leider nicht. Dann muss die Fliese raus!

      Aber wir bereuen es auf keine Fall! Sieht top aus und bis jetzt sind alle Fliesen noch ganz.

      Ach ja – für eine richtig tolle Holzoptik (mit 3D-Oberfläche) ist man natürlich dann auch ein paar Groschen mehr los… :-(

  2. Chris

    29. Juli 2014 at 15:02

    Hey,

    also ich muss sagen, dass Holz Möbel auch in neuen Wohnung, die viel mit weiß eingerichtet sind, wirklich klasse aussehen. Ich habe bei mir viel weiß und im Wohnzimmer auch Fliesen. Dazu habe ich jetzt hochwertige Stühle gekauft, die wirklich zum Thema “Go Nature” passen. Das Ganze sieht wirklich klasse aus. Schade, dass ich hier kein Foto hochladen kann, sonst würdet ihr es sehen.

    Gruß
    Chris

  3. Ben

    12. August 2014 at 15:12

    Also ich habe dieses Jahr meine bessere Hälfte auch dazu überreden können im Eingangsbereich Landhausdiele zu verlegen und es sieht einfach todschick aus. Das einzige wodrauf man meiner Meinung nach aufpassen sollte ist, dass der Raum nicht zu dunkel ist und Lichtquellen vorhanden sind, da sonst der Raum durch das Holz noch dunkler wirkt, meiner Meinung nach.

    lg

  4. ingo

    13. August 2014 at 11:40

    [Zitat] “… Naturstein hat den Vorteil, mit der richtigen Grundierung sehr abweisend gegenüber Fett, Wasser und Schmutz zu sein.” [Zitat Ende]

    Das ist so, nicht ganz richtig. Nicht die “Grundierung”, sondern vor allem das Material bringt hier den angesprochenen Mehrwert. So müssen beispielsweise, bestimmte Natursteine überhaupt nicht behandelt werden.

    Auch bei Naturstein, für den Innen- oder Außenbereich, sollte man sich unbedingt von einem Fachmann (Steinmetz) darüber beraten lassen, welche Bearbeitungsart und Materialeigenschaften für den jeweiligen Bereich am Besten sind.

    Gruß

    Ingo

  5. Marc Szeglat

    13. August 2014 at 11:48

    Naturmaterialien bevorzuge ich auch und habe viele davon bei der Renovierung unseres Hauses verwendet. Doch seit dem mein kleiner Sohn da ist, wünsche ich mir, dass ich weniger auf Holz gesetzt hätte. Er schafft es überall Macken zu machen.

  6. Teppiche

    13. September 2014 at 19:50

    Ein schöner Holzboden ist durch nichts zu ersetzten. Desshalb kann sich jeder glücklich schätzen der noch alten Dielenboden hat, quasi unverwüstlich.

  7. Laubsauger Tester

    19. September 2014 at 15:13

    Ein Holzboden kann man nicht ersetzen, da muss ich mich meinem Vorredner anschließen… Allerdings gibt es mittlerweile raltiv preisgünstige Alternativen zu einem Holzboden.

    Es gibt Panele, die täuschend echt aussehen, sehr passabel halten und sehr günstig sind. Da sollte man sich definitiv vorher informieren um nicht zu viel Geld zum Fenster raus zu werfen.

  8. Oliver

    8. Oktober 2014 at 09:17

    Also ich würde nichts anderes mehr wollen als einen Parkettboden. Ist haltbar und schön. Viel haltbarer sogar übrigens als Laminat, Teppich, etc. – ein bisschen Pflege vorausgesetzt eben.

  9. Markus

    25. Oktober 2014 at 09:16

    Ich liebe den neuen Naturlook und sehe ihn bei meinen Mit-Studenten immer wieder. In der Regel ist der Nature-Look ein paar Euro teurer, sieht aber viel natürlicher aus und ich fühle mich gleich wohl. Ich habe mir jetzt erst einen neuen Schreibtisch direkt aus Holz gekauft. Ich kann den Wald förmlich riechen :-)

    Jetzt werde ich mein Arbeitszimmer noch mit Lehm verputzen und ich bin dann fertig mit der Renovierung meiner Wohnung.

    Danke für den schönen Artikel.

    Grüße aus Österreich
    Markus

  10. Berenice L.

    6. November 2014 at 11:06

    Hey,
    auch ich mag den Nature-Style sehr gerne. Was ich klasse finde, wenn man Natur und Moderne kombiniert. Also ich habe bei mir in der Wohnung einen neuen Holzfußboden bekommen und mir einen kompletten Esstisch aus Glas und die passenden Stühle in weiß dazugestellt. Auf den ersten Blick klingt das wirklich komisch, ist aber richtig cool.

    Ich kann sonst gerne mal ein Foto irgendwo hochladen und hier verlinken. Ihr werdet es lieben :-)

    Grüße aus dem Sauerland
    Berenice

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>