free hit counters

Essen & Trinken

Milchshake: der kühle Begleiter durch heiße Sommertage

Von  |  0 Kommentare

Endlich ist der Sommer auch in Deutschland angekommen – da entpuppt sich ein Milchshake als die ideale Mischung aus Erfrischung und vitaminreicher Ernährung. Denn wenn die Sonne knallt, der Himmel blau und wolkenlos ist, die Temperaturen über die 30-Grad-Marke klettern, ist es jetzt besonders wichtig, viel zu trinken und auf den Wasserhaushalt zu achten. Ebenso lechzt nun vermutlich jeder nach Eis und kalten Getränken. Die perfekte Zeit also, es mit einem frischen Milchshake zur Abkühlung zu probieren. Wie hört sich das an?

Milchshake Flickr Sususi1

Ein Milchshake ist der perfekte Begleiter durch die heißen Tage. Bild: Flickr/Sususi1

 

Ein Milchshake eignet sich jetzt hervorragend, um sich von der Hitze zu erfrischen, aber auch Vitamine und wichtige Nährstoffe wie Kalzium aufzunehmen. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Die Basis der leckeren Shakes bildet immer die Milch. Wer Kuhmilch allerdings nicht gut verträgt, kann auch Alternativprodukte wie Mandel- oder Reismilch verwenden.

Einkaufen für einen leckeren Michshake: Ab damit in den Mixer

Zur Zubereitung gibt man die Milch zusammen mit Früchten nach eurer Wahl in den Standmixer und mischt alles gut durch, bis eine flüssige, trinkbare Masse entsteht. Wer keinen Standmixer zur Hand hat, kann bei der Herstellung eines eigenen Milchshake auch mit einem Pürierstab arbeiten.

Ist die Masse zu dick, fehlt Milch. Ist sie zu dünn geraten, fügt man einfach noch ein paar Früchte hinzu. So bekommt jeder kinderleicht die Konsistenz der Flüssigkeit hin, die ihm beliebt. Wer will, kann seinen Milchshake auch mit weiteren Aromen oder Zucker verfeinern.

An besonders heißen Tagen gelingt ein Milchshake mit Eiswürfeln oder Crusheis noch besser. Jetzt nur noch einen Strohhalm rein – und dann sofort und eiskalt genießen! So wird jeder Shake zum idealen Begleiter durch die heißen Tage. Und gesund ist er noch dazu.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>