free hit counters

Film & MusikStars

Bastian Pastewka spielt sich wieder selbst: Dreharbeiten zu Staffel 7 haben begonnen

Von  |  2 Comments

„Er spielt die Rolle seines Lebens“, so fasste es ein FAZ-Redakteur einmal zusammen, als er über den Erfolg der Comedy-Serie „Pastewka“ sprach. Nun, das tut er so oder so, denn Bastian Pastewka spielt seit nunmehr acht Jahren sich selbst, verkörpert sein eigenes Ich, nimmt sich und seine Branche dabei nur allzu gerne gehörig auf die Schippe. Und das, da sind sich die Kritiker einig, tut er so brillant und unterhaltsam, dass Sat.1 nun die verflixte siebte Runde einläutet.

Pastewka DVD-Box Amazon

Die ersten sechs Staffeln von Pastewka gibt es als tolle Komplettbox. Bild: Amazon

 

Seit Mitte April laufen in Köln die Dreharbeiten für eine weitere Staffel „Pastewka“. Fans und Bewunderer dürfen sich auf neun weitere Episoden aus dem Leben von Bastian Pastewka freuen, die noch 2013 ausgestrahlt werden sollen. Außerdem wird es Ende des Jahres ein Weihnachtsextra geben. Na dann: Oh du Fröhliche!

Ungeschickt und liebenswert: Bastian Pastewka spielt Pastewka

Nachdem die sechste Staffel unter dem Titel „Der Junggesellenabschied“ endete, darf man nun gespannt sein, ob Bastian Pastewka und seine Serien-Freundin Anne sich zu Beginn der siebten Staffel tatsächlich das Jawort geben. Doch wer die Geschichten rund um den gebürtigen Bochumer kennt, der ahnt bereits, dass dies mit Sicherheit nicht reibungslos über die Bühne gehen wird.

Denn Pastewka ist bekannt dafür, dass er es zwar meistens gut meint, durch Missverständnisse und unglückliche Umstände aber ständig in peinliche Situationen gerät, die er dann zu verstecken versucht, wodurch er es meistens noch schlimmer macht. Begnadet verbindet der Schauspieler und Comedian dabei seine schier unfassbare Ungeschicktheit mit seinem liebenswerten Wesen. Pastewka kann man einfach nur mögen für den ganz alltäglichen Wahnsinn, den er in jeder Folge aufs Neue produziert.

Prominente Unterstützer und ein Fünkchen Wahrheit

Oft schon wurde Bastian Pastewka in Interviews gefragt, ob ihm all das wirklich passiert ist. „Nicht alles“, sagte er darauf einmal, „nur die peinlichen Sachen“. Und obwohl man eigentlich genau weiß, dass er das im Scherz gemeint hat, ist man sich nicht so ganz sicher, ob es nicht vielleicht doch stimmt. Genau das macht den Erfolg der Serie aus. Es ist sicherlich nicht alles so passiert, aber es könnte genauso passiert sein. Hinzu kommt, dass in jeder Folge eine Heerschar der deutschen Unterhaltungsprominenz aufschlägt, von Olli Dittrich über Hugo Egon Balder bis zu Henning Krautmacher.

Auch das möchten die Zuschauer sehen. Denn es gibt ihnen das Gefühl, hinter die Kulissen schauen zu können. Und so freuen sie sich auf mindestens neun weitere dieser Momente, in denen sie das Gefühl haben, ganz nah dran zu sein, an Pastewka und der Rolle seines Lebens.

2 Comments

  1. Kai

    18. Juni 2013 at 01:37

    Ich liebe Pastewka, wenn es nach mir gehen würde, dann kann es noch locker mindestens weitere sieben staffeln geben.

  2. Peter

    9. Juli 2013 at 13:36

    Eigentlich kann Bastian am besten, oder nur sich selber spielen, aber ich muss sagen, irgendwie liebe ich es.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>