free hit counters

Film & MusikMusik

Die Toten Hosen lassen es auf ihrer Tour auch in Bochum krachen

Von  |  0 Kommentare

Sie machen ordentlich Krach in der Republik, die Toten Hosen um Frontmann Campino. Und das nun schon seit 1982. 30 Jahre später startete also logischerweise die Jubiläumstournee, die genau diesen Namen trägt: „Krach der Republik“.

Und laut wurde es auch beim Doppelkonzert in Bochum am 31. Mai und 1. Juni. Die Düsseldorfer Band präsentierte sich in absoluter Topform, heizte die 25.000 Zuschauer im Rewirpowerstadion in Bochum ordentlich ein. Und am Ende lagen sich alle bei den Klängen von „You’ll Never Walk Alone“ fast schon glückselig in den Armen. Denn Campino und Co. wissen: Auf ihre treue Fangemeinde können sie sich verlassen.

Die Toten Hosen in Bochum

Die Toten Hosen machen weiterhin den Krach der Republik. Bild: Warner Music Group

 

Mit „Ballast der Republik“ startete um exakt 20.45 Uhr die große Hosen-Party, die keinen der bekannten Hits ausließ. Und so durfte Alex ein kleines bisschen Horrorshow zum Besten geben, „Bonnie & Clyde“ Gas geben und „Zehn kleine Jägermeister“ langsam, aber sicher dezimiert werden. Ehrensache, dass „Tage wie diese“ als Hymne vor den Zugaben natürlich nicht fehlen durfte. Danach hatten Die Toten Hosen mit einer kleinen B-Stage im Innenraum noch eine Überraschung für die Fans parat, zu deren Freude sie auch dieses Mal am Freitagabend ihr „Wort zum Sonntag“ zum Besten gaben.

Donots als Vorband der Toten Hosen heizen kräftig ein

Die Damen der Schöpfung waren nach dem Konzert noch immer hin und weg: „Campino ist einfach eine coole Sau“, meinte etwa Nicole aus Lünen, die gleich in einem nicht weit entfernten Hotel eingecheckt hat, um auch Teil zwei des Bochumer Doppelkonzerts am Samstag mitzuerleben.

Eingeheizt wurde das Publikum zuvor schon ab 18 Uhr von drei Vorbands. Mit Royal Republic, The Undertones und schließlich noch mit den Donots, einer Band aus Ibbenbüren, die so richtig abgingen und perfekt auf ein tolles Konzert der Toten Hosen bei ihrem „Auswärtsspiel“ an der Castroper Straße einstimmten. Und natürlich durfte in einem echte Fußballstadion mit Flutlichtmasten nicht die „Bayern“ fehlen. Das war doch Ehrensache!

Die Toten Hosen –  „Der Krach der Republik 2013“ Tour – Setlist

Diese Songs spielten Die Toten Hosen im Rewirpowerstadion Bochum am 31. Mai 2013: Ballast der Republik – Altes Fieber – Auswärtsspiel – Weil Du nur einmal lebst – Das ist der Moment – Alles was war – Heute hier, morgen dort (Hannes Wader Cover) – Bonnie & Clyde – Oberhausen – Sascha – Paradies – Niemals einer Meinung – Meg’n Jez: Lion and the Lamb – Meg’n Jez: Call of the Wild – Pushed Again, Schrei nach Liebe (Die Ärzte Cover), Far Far Away (Slade Cover) – Steh auf, wenn du am Boden bist – Hier kommt Alex – Wünsch Dir was – Tage wie diese –  1. Zugabe: Hang On Sloopy – Schön sein – Wort zum Sonntag – 2. Zugabe  – Alles aus Liebe – Liebeslied – Zehn kleine Jägermeister – Schönen Gruß, auf Wiederseh’n – 3. Zugabe: Draußen vor der Tür – Freunde – Bayern – You’ll Never Walk Alone (Gerry & The Pacemakers Cover).

Am 7. Juni geht die „Krach der Republik“-Tour 2013 mit einem Konzert auf dem Expo Plaza in Hannover weiter. Am 11. und 12. Oktober endet die Tour schließlich mit einem Doppelkonzert in der Düsseldorfer Esprit-Arena. Für den Termin am 11. Oktober gibt es noch Restkarten.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>