free hit counters

Mode

Unterwäsche: Man spricht darüber

Von  |  2 Comments

Ist es noch immer ein Tabuthema oder mittlerweile salonfähig? Nein, tabu ist es wohl schon lange nicht mehr. Aber es gab Zeiten, in denen waren die Menschen prüder.

Über das, was man drunter getragen hat, hat man eben nicht gesprochen. So war das damals. Auch beim Kauf von Unterwäsche in Kaufhäusern sah man nicht selten verstohlene Blicke, ob man von anderen beobachtet wird, wie man gerade Unterwäsche am Wühltisch durchsucht. Lag aber vermutlich auch daran, dass sich die Mode für drunter rapide geändert hat. Früher war bei vielen die Unterwäsche nur Mittel zum Zweck – heute ist das in den meisten Fällen etwas anders.

dessous-unterwaesche

Vom Feigenblatt zum Dessous

Ob man bei Adam und Eva und dem Feigenblatt schon von Unterwäsche sprechen konnte, sei mal dahingestellt. Den Zweck hat es aber wohl erfüllt. Im Laufe der Zeit änderte sich die Unterwäsche, man trug mal weit, mal eng, mal knapp, mal nüchtern, mal aufreizend, aber in der Regel immer so, dass niemand die Unterwäsche sehen konnte.

Der Slip, wie wir ihn heute kennen, entstand Ende des 19. Jahrhunderts. Der hat sich in den letzten 120 Jahren natürlich gemausert, war damals aber schon praktisch und schick anzusehen. Und schon begannen die ersten Modetrends.

Den Trend erkannt

Die bekannte deutsche Unterwäschemarke Mey hat den Trend zeitig erkannt. 1928 wurde das Unternehmen gegründet, seitdem hat es sich zu einem Marktführer in Deutschland entwickelt. Man ist immer up to date und bietet praktische wie ansehnliche Mode für drunter an. Sprich: Die funktionale Unterwäsche für jeden Tag ist ebenso zu bekommen, wie die etwas andere Wäsche, die man sich zu gewissen Gelegenheiten überzieht.

Auch wenn der Wäscheeinkauf heute nichts mehr Außergewöhnliches ist, wer dies lieber weiterhin für sich alleine im Stillen erledigt, der findet bei Mey Unterwäsche online für jede Gelegenheit. Und praktisch ist der Onlineeinkauf noch dazu. Warum? Weil man hier mittels einfacher Menüführung schnell und einfach seine Lieblingsstücke finden kann

unterwaesche-kaufen

Unterwäsche: Hier wird jeder fündig

Los geht es damit, sich das Modell auszusuchen. Egal, ob der BH für die Dame oder der Slip für den Herren. Zur Auswahl stehen verschiedene Kollektionen und unterschiedliche Seriennamen. Wer sich auf bestimmte Materialien und Farben fixiert hat, kann seine Suche so noch mal eingrenzen. Und schlussendlich ist natürlich auch die Größe wichtig. Schließlich soll alles ganz genau passen.

Mey hat aber nicht nur Wäsche für drunter. Auch wenn es darum geht, was man nachts tragen kann oder was für den Sport geeignet ist, ist man hier richtig. So ein Onlineeinkauf hat zwei entscheidende Vorteile: Man erhält eine viel größere Auswahl als im Geschäft und man kann sich in Ruhe und ohne neugierige Blicke anderer umsehen.

2 Comments

  1. Danny

    27. Mai 2014 at 16:33

    Wow ich wusste garnicht das mey so geile Unterwäsche hat. Bin echt voll baff was ich da gesehen hab. Und für Männer haben die auch Sexy klamotten, das sieht man gerne bei einem Mann. So Girlis jetzt mal schauen es lohnt sicht.

    Gruß
    Danny

  2. Anna

    19. August 2014 at 13:58

    Da stimme ich Danny zu, die Auswahl ist groß ! Und ein toller Post über die Geschichte der Unterwäsche ;)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>