free hit counters

Liebe

Warum Männer den Frauen immer auf die Brüste starren müssen

Von  |  0 Kommentare
Warum Männer den Frauen immer auf die Brüste starren müssen

“Schau mir in den Ausschnitt, Kleiner!” Bildquelle: Morguefile.com

„Hey, ich hab auch Augen!“ – wie oft hätten wir diesen Satz schon gerne so manchem Mann entgegen geschleudert.

Es ist doch nunmal Tatsache, dass Männer diesen Faible zu haben scheinen, in jeden Ausschnitt glotzen zu müssen, der ihnen vors Gesicht kommt. Promis, Passanten, der eigenen Freundin - immer scheint sich alles nur um die Brüste zu drehen. US-Wissenschaftler haben jetzt jedoch eine eigene Theorie dazu veröffentlicht, die weitaus romantischere Ergebnisse zu Tage befördert hat, als man glauben mag.

Sie können nicht anders

Die Forscher Brian Alexander und Lary Young sehen die Brustfixierung von Männern nicht etwa im Sexualtrieb oder der Gesellschaft verankert, sondern viel mehr in der Mutter-Kind-Bindung. Sie halten die Fixierung für von der Natur gewollt, damit eine Verbindung – und zwar auf liebevolle und nicht zwangsweise sexuelle Art – zwischen den beiden Geschlechtern ermöglicht wird. Dabei soll es sich um eine Art „Beziehungsbeschleuniger“ handeln, der allein den Menschen vorbehalten ist. Dafür sprechen verschiedene Faktoren: Zum einen spielt die Sexualität natürlich eine Rolle, zum anderen aber auch die Tatsache, dass der weibliche Busen im Laufe der Jahre wächst und somit verstärkt Signale aussendet – auch abseits einer Schwangerschaft. Letztendlich liegt die Ursache für die Brustfixierung jedoch in der frühesten Kindheit begründet – beim Stillen. Dabei werden im Gehirn der Mutter Glückshormone freigesetzt, die das Stillen ermöglichen und die Bindung geschlechterunabhängig zwischen Mutter und Kind festigen.

Die Ausschüttung der Glückshormone erfolgt dann auch beim Liebesspiel, wenn die weibliche Brust stimuliert wird. Unterstützt wird sie durch den direkten Augenkontakt, den nur Menschen beim Sex pflegen. Bedingt durch diese Faktoren kommt es zu einer Art Prägung auf einen Partner. Allerdings ist diese Verbindung so tief im Unterbewusstsein von Menschen verankert, dass eine gewisse Reaktion bei Männern auf Brüste ausgelöst wird, sobald sie sie sehen. Und dass auf sehr liebevolle Art, der Gedanke an Sex ist dabei gar nicht mal zwangsläufig vorhanden – kann aber natürlich verstärkend wirken.

Also Ladies, verzeiht den Männern ihre Brustfixierung – eigentlich zeigen sie euch damit nur, dass sie euch gern haben.

In diesem Sinne:
Stay Glamorous,

Anne

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>