free hit counters

Trends

Im Nu kreiert: Leichtes Sommer Make-Up

Von  |  0 Kommentare

An heißen Tagen können wir auf alles verzichten, was uns zusätzliches ins Schwitzen bringt. Deshalb sollte auch das Make-Up möglichst leicht und dennoch wirkungsvoll ausfallen. Das Gute daran: Leichte Looks sind im Handumdrehen geschminkt und bedürfen keines großen Aufwandes. Und so schminkt ihr den Sommer-Look, der im Büro oder an der Uni ebenso gut getragen werden kann wie im Schwimmbad:

Grundierung

Zu heftig geschminkte Lippen verwischen bei hohen Temperaturen, deshalb lieber auf einen leichten Lipbalm setzen. Bildquelle: sxc.hu

Die Sonne bewirkt, dass unser Teint in den heißen Monaten von Natur aus eher ebenmäßig und sanft gebräunt ist, daher kann die Grundierung eher sparsam ausfallen. Reinigt das Gesicht ordentlich und deckt eventuelle Unreinheiten mit einem Concealer ab. Verblendet ihn, indem ihr in mit den Fingern klopfend in die Haut einarbeitet. Eine zusätzliche Foundation ist nur dann notwendig, wenn ihr ein wirklich unregelmäßiges Hautbild habt – dann solltet ihr aber zu einem Produkt mit möglichst leichter Textur greifen und es ebenfalls mit den Fingern in die Haut einarbeiten. Ansonsten könnt ihr glänzende Stellen mit einem leichten Puder und einem großen Pinsel in kreisenden Bewegungen mattieren. Am besten ein Mineral-Puder benutzen, dass die Poren nicht verstopft.

Die Augen

Auf die Liddeckel tragt ihr eine Eye-Shadow Base auf (zum Beispiel von MAC oder ArtDeco), sie deckt Äderchen und dunkle Schatten super ab. Um für Frische auf den Augen zu sorgen, könnt ihr einen hellen Lidschatten etwas über die Lidfalte hinaus auftragen, zum Beispiel in einem Nude-, einem Beige- oder besonders poppig: in einem hellen Koralleton. Wird der Lidschatten mit den Fingern aufgetragen und mit einem weichen Pinsel verblendet, wirkt er besonders frisch und dennoch dezent – so, wie man es von einem leichten Sommer Make-Up erwartet. Mit einem Eyeliner könnt ihr dann die Kontur ganz dicht am oberen Wimpernkranz nachziehen, um die Augen besser zur Geltung zu bringen, am unteren Wimpernkranz nutzt ihr hingegen einen Kajalstift: Weiß für optisch vergrößerte Augen, Hautfarben gegen gerötete Augen und Schwarz für mehr Dramatik im Look. Schwarzen Kajalstift aber unbedingt mit einem Pinsel ausblenden, damit er nicht zu hart wirkt. Abschließend werden die Wimpern kräftigt getuscht. Concealer in einem hellen Ton, der direkt unter dem Auge aufgetragen wird, macht den Look gleichzeitig frischer. Natürlich dürfen auch die Augenbrauen nicht vergessen werden: Mit einem angeschrägten Pinsel und einem Lidschatten, der zu eurer Haarfarbe passt, könnt ihr die Augenbrauen einfach nachziehen, so sieht der gesamte Look ordentlich auf – und der Blick wird optisch geöffnet.

Die Lippen

An heißen Sommertagen solltet ihr auf euren Lippen lediglich auf einen leichten, getönten Lipbalm setzen. Produkte mit LSF schützen die Lippen gleichzeitig vor schädlicher UV-Strahlung. Tupft einen rötlichen Ton einfach mit den Fingern auf, um für mehr Lippenvolumen und eine natürliche Optik zu sorgen.

Das Finish

Abschließend könnt ihr etwas Rouge auf eure Wangen tupfen, um dem Gesicht noch mehr Kontur zu verlangen. Rosatöne direkt auf den Wangen sorgen für Frische, bräunliche Töne auf den Wangenknocken lassen sie wie von der Sonne geküsst wirken und bräunliche Töne, die schräg unter den Wangenknochen aufgetragen werden, lassen das Gesicht schmaler erscheinen. Zur Fixierung kann ein Puder noch einmal ganz leicht und in kreisenden Bewegungen mit einem großen Pinsel aufs gesamte Gesicht aufgetragen werden, damit der Look lange hält.

Hier gibt‘s zudem noch ein kleines Video für den leichten Sommer-Look:

Viel Spaß beim (schnellen) Nachschminken,

Stay Glamorous,

Anne

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>