free hit counters

Beauty

Künstliche Fingernägel richtig entfernen

Von  |  0 Kommentare

Gepflegte Hände sind vielen Frauen besonders wichtig und daher wird sich oft dafür entschieden, künstliche Fingernägel machen zu lassen.

Hier gibt es drei verschiedene Möglichkeiten. Nägel aus Kunststoff, die bereits ein fertiges Design haben oder noch ein Design erhalten, werden auf den natürlichen Nagel aufgeklebt. Gel wird verwendet, um den Nagel zu stärken und eine Grundlage für verschiedene Designs zu schaffen oder aber Acryl wird für die Stärkung genutzt. Alles hat seine Vor- und Nachteile. Wer sich jedoch dafür entscheidet, die Nägel wieder zu entfernen, der sollte einiges beachten.

Die Ideallösung – der Gang ins Nagelstudio

künstliche Fingernägel entfernenAm besten ist es immer, künstliche Nägel von einem professionellen Nagelstudio entfernen zu lassen. Hier sind ganz andere Gerätschaften vorhanden, als zu Hause.

Im Nagelstudio werden die Nägel soweit es geht gekürzt und dann mit einer Feile oder einem elektrischen Entferner heruntergeholt.

Der Nachteil dabei ist, dass meist eine dünne Schicht zurückbleibt, die langsam herauswachsen muss. Der Naturnagel kann mit Nagelhärter gestärkt werden. Durch das vorherige Anfeilen beim aufbringen der Nägel ist er besonders dünn und empfindlich.

Die Methode für zu Hause

Wer nicht ins Nagelstudio gehen kann oder möchte, der hat auch zu Hause die Option, die Nägel zu entfernen. Zu vermeiden ist es, mit einer Schere oder einer harten Feile ans Werk zu gehen. Besser ist es, Aceton zu nutzen. Hierfür ist es jedoch wichtig, dass der Nagellackentferner mit dem Aceton erhitzt wird.

Bevor es ans Entfernen geht, sollten die Nägel erst gekürzt werden. Dies geht mit der Feile oder auch mit einem Nagelknipser. Anschließend wird mit einer Polierfeile die oberste Schicht des Kunstnagels heruntergeholt. Nun kann das Entfernen durchgeführt werden. Reines Aceton oder Nagellackentferner mit Aceton wird dafür in eine Schüssel gegeben und in einem heißen Wasserbad erhitzt. Ist das Aceton warm, wird Watte genommen und eingetaucht.

Die Watte mit dem Aceton muss nun auf die Nägel gelegt und fixiert werden. Nach einer halben Stunde wird die Watte entfernt und der Nagelässt sich leicht ablösen. Auch hier ist es von Vorteil, anschließend Nagelhärter aufzutragen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>