free hit counters

Film & Musik

Leonard Cohen und sein bewegender Auftritt „Live in London“

Von  |  0 Kommentare

Eigentlich war es ja nie das Bestreben von Leonard Cohen, Musiker zu werden. In den 60er Jahren, nach einem eher unsteten Leben und Reisen quer durch Europa, hatte er seine Ruhe offenbar in Griechenland gefunden. Dort schrieb Leonard Cohen zwei Romane und einen weiteren Gedichtband. Seine Karriere als Schriftsteller schien besiegelt. Danach ging alles sehr schnell. 1967 kehrte er in die USA zurück, wurde auf einem Folk-Festival bei seinem Debüt als Sänger entdeckt – und mit „Songs Of Leonard Cohen“, seinem ersten Album aus dem Jahr 1968 mit Welthits wie „Suzanne“, „So long, Marianne“ oder „Sisters Of Mercy“ nahm die Karriere als Musiker ihren Lauf.

Leonard Cohen Live in London

Ein bewegender Auftritt von Leonard Cohen – Live in London. Bild: Sony Music

 

Alle drei Songs finden sich auch auf der Aufnahme „Live in London“ wieder. Die Doppel-CD wurde im Rahmen seiner Welttournee am 17. Juli 2008 in der O2 Arena in London aufgenommen und beinhaltet alle seiner größten Hits, mit denen sich der begnadete kanadische Singer-Songwriter einen Namen gemacht hatte. Und somit wird dieser Liveauftritt von Leonard Cohen zu einer unvergleichlichen Reise in die Vergangenheit. Cohens Songs haben bis heute ihre Gültigkeit. Jeder Musiker, jede Band, die etwas auf sich hält, covert mindestens ein Mal in ihrer Karriere einen Song von Leonard Cohen. Das scheint schon ein ehernes Gesetz.

Ein Spaziergang mit und durch das Lebenswerk des Leonard Cohen

Leonard Cohen Live in London

Live in London

Die Band begleitet den Kanadier perfekt. Charley and Hattie Webb, die Webb-Sisters: Kein besseres Duo könnte man sich als Background vorstellen. Und dann ist da natürlich noch die Stimme von Mister Cohen selbst. Tief, beruhigend, fast schon dankbar, zufrieden mit seinem Leben.

Jeder einzelne Song wie ein Gemälde der Worte. Diese Doppel-CD, die auch als DVD erhältlich ist, kann nur wärmstens empfohlen werden. Ein Spaziergang, so leicht und sinnlich, durch das Leben und Werk des Leonard Cohen. Einem der besten Songwriter unserer Zeit.

Leonard Cohen – “Live in London” bei Amazon

 

Leonard Cohen – „Live in London“ – Veröffentlichung: bereits erschienen

Tracks CD 1: 1. Dance Me To The End Of Love – 2. The Future – 3. Ain’t No Cure For Love – 4. Bird On The Wire – 5. Everybody Knows – 6. In My Secret Life – 7. Who By Fire – 8. Hey, That’s No Way To Say Good – 9. Anthem – 10. Introduction – 11. Tower Of Song – 12. Suzanne – 13. The Gypsy’s Wife – Tracks CD 2: 14. Boogie Street – 15. Hallelujah – 16. Democracy – 17. I’m Your Man – 18. Recitation – 19. Take This Waltz – 20. So Long, Marianne – 21. First We Take Manhattan – 22. Sisters Of Mercy – 23. If It Be Your Will – 24. Closing Time – 25. I Tried To Leave You – 26. Whither Thou Goest.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>