free hit counters

Film & MusikMusik

Leonard Cohen 2013 bietet drei Stunden Genuss für die Ohren

Von  |  0 Kommentare

Auf einmal war er wieder da. Der alte Mann auf der Bühne zog bescheiden seinen Hut, war sichtlich gerührt von so viel Zuspruch. Standing Ovation, noch ehe der erste Ton überhaupt erklungen war. Leonard Cohen, der kanadische Songwriter der Extraklasse, hatte sich rar gemacht. Doch 2008 startete seine Welttournee und führte ihn über die Vereinigten Staaten und Kanada auch nach Australien, Neuseeland und im Sommer 2009 schließlich nach Europa.

Leonard Cohen 2013

Leonard Cohen ist auch 2013 wieder on Tour und besucht unter anderem Oberhausen, Mannheim, Hamburg und Berlin. Bild: Sony Music

 

Es war eine bewegende, eine emotionale Rückkehr. Über drei Stunden stand der Grandseigneur Leonard Cohen auf der Bühne. Tief seine Stimme, dankbar sein Blick. Momente für die Ewigkeit mit Songs, die ihn schon zu Lebzeiten zur Legende machten. Von „Suzanne“ über „So long, Marianne“ bis hin natürlich zu „Hallelujah“, seinem wohl berühmtesten Lied, das weit über 100 Mal von diversen anderen Musikern gecovert wurde.

Leonard Cohen auch vier Mal in Deutschland zu Gast

Im Jahr 2012 brachte Leonard Cohen sein weltweit gefeiertes, zwölftes Studioalbum „Old Ideas“ heraus, das es in Deutschland bis auf Platz vier der Charts schaffte. Ihm schloss sich eine weitere Welttournee an. Doch Leonard Cohen hat offenbar gefallen daran gefunden, die Welt zu bereisen. Auch 2013 wird er auf den Bühnen in ganz Europa stehen. Geplant sind auch vier Auftritte in Deutschland. Wer diesen begnadeten Singer-Songwriter noch nicht live erlebt hat, sollte sich ein Konzert von Leonard Cohen und besinnliche drei Stunden gönnen. Diese Events besitzen nur ein Gütesiegel: absolute Weltklasse!

Leonard Cohen – Tour 2013 – Tourdaten

Europa-Shows: Paris – Palais Omnisports de Paris-Bercy (18.6.), London – The O2 (21.6.), Antwerpen – Sportpaleis (23.6.), Oberhausen – König-Pilsener-Arena (25.6.), Brüssel – Forest National (30.6.), Rom – Foro Italico (7.7.), Lucca – Lucca Summer Festival (9.7.), Mannheim – SAP Arena (12.7.), Hamburg – O2 World (14.7.), Berlin – O2 World (17.7.) – Lodz – Atlas Arena (19.7.), Prag – O2 Arena (21.7.), Ljubljana – Arena Stozice (25.7.), Wien – Wiener Stadthalle (27.7.), Pula – Pula Arena (2.8.), Stockholm – Globe Arena (15.8.), Odense – King´s Garden (17.8.), Oslo – Spektrum (20.8.), Rotterdam – Ahoy (18.9.). Weitere Termine in Planung.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>