free hit counters

Web

Pakete versenden – und das so günstig wie möglich

Von  |  7 Comments

An Weihnachten wird Deutschland mit bis zu 15 Millionen Paketen am Tag regelrecht überflutet.

Unter dem Jahr ist das Paketaufkommen natürlich nicht so groß, trotzdem kommt die Zustellbranche kaum noch hinterher. Einen Großteil machen dabei die Internetbestellungen aus. Ob Schuhe, Handys, Kleidung oder Bürobedarf, bestellt wird täglich und reichlich. Aber auch andersherum wird dafür gesorgt, dass es den Paketzustellern nicht langweilig wird.

Oder gehören Sie zu denjenigen, die nie Pakete verschicken?

Ob das Geburtstagsgeschenk, die Schmankerl aus der Heimat oder einfach mal ein Paket zwischendurch, die Anlässe, Pakete zu verschicken, sind vielfältig. Genauso vielfältig sind aber auch die Preise für das Versenden. Und hier sollte man sich die Webseite Packlink mal etwas genauer ansehen.

pakete-versenden

Volkssport: Preise vergleichen

Sie sind doch sicherlich auch jemand, der bei Anschaffungen, vor allem, wenn diese größerer Natur sind, die Preise vergleicht, oder? Das ist dank des Internets prima und von zuhause aus möglich. So ist die Chance, dass man Dinge überteuert einkauft, kaum gegeben. Was mit Waren funktioniert, klappt im Übrigen auch mit dem Versenden von Paketen.

Die gängigen Versandunternehmen kennt wohl jeder. Der Einfachheit halber wird das Unternehmen beauftragt, das uns am nächsten liegt oder an dem wir sowieso täglich vorbeikommen. Das ist dann natürlich bequem aber keineswegs günstig. Deswegen sollte man sich auch beim Thema Versandkosten die Zeit nehmen, einen Vergleich durchzuführen und die Homepage von Packlink besuchen.

Mit wenigen Eingaben kann so der integrierte Versandrechner das günstigste Unternehmen ermitteln und Sie sparen dabei eine Menge Geld. Die Ersparnis liegt dabei nicht selten über 50 Prozent und gerade bei Paketen, die ins Ausland versendet werden, lohnt sich der Vergleich erst recht.

Zur Preisersparnis kommt noch die Annehmlichkeit, dass die Pakete an der Haustüre abgeholt werden und bis zu ihrem Zielort verfolgt werden können. Natürlich bequem vom PC aus.

7 Comments

  1. Fabian

    5. August 2014 at 09:12

    Stimmt, kosten für Versand können ziemlich hoch sein, wenn man sich die bekannten Versandunternehmen wendet. Das Problem: Je günstiger ein Versandunternehmer, desto höher ist die Gefahr das beim Transport etwas schief geht….ist zumindest meine Meinung dazu :)

    Grüße,
    Fabian

  2. Markus

    11. August 2014 at 08:44

    Gibt es wirklich Leute, die keine Pakete versenden? Wenn ja, dann fallen sie zumindest nicht auf. Habe mal im Paketzentrum gearbeitet. Was da vor allem an Weihnachten abging, das kann man eigentlich nicht mit Worten beschreiben.

  3. Stefan

    12. August 2014 at 11:53

    Für einen sicheren, schnellen und reibungslosen Versandablauf sollte man auf die bekannten Versender zurückgreifen und ggfl. ein paar Cent mehr bezahlen. Meines Erachtens auch sehr wichtig und unabdingbar: Eine Trackingnummer für die Nachverfolgung des Versandweges und den aktuellen Stand.

  4. Michael

    1. September 2014 at 01:23

    Es lohnt sich immer zu vergleichen und Geld zu sparen… Ganz meine Devise. ;-)

  5. DruMox

    3. September 2014 at 11:15

    Naja Preise Vergleichen ist ja ganz ok, aber wenn man auf jeden cent schaut, muss man sich auch nicht wundern, wenn man bei Qualität, Service… Einschränkungen in kauf nehmen muss.

  6. iPhone4ever

    13. September 2014 at 19:48

    Danke, ein klasse Service für Kunden aus Deutschland. Gibt es sowas auch für Österreich?

  7. Mario

    8. Dezember 2014 at 16:43

    Ich finde Preise zu vergleichen ist ganz normal, ich gehöre zu denen die Preise vergleichen. Ich denke jeder hat zu mindestens ein Paket in seinem Leben geschickt oder eben eins erhalten. Gerade während Weihnachtstagen ist es sehr viel los, daraus kann man nur schließen, dass sehr viele Leute anderen Menschen eine Freude machen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>