free hit counters

FunTrends

Sorgenfresser machen wieder froh

Von  |  4 Comments

Sorgenfresser sind nicht etwas für Kinder, sondern können auch Erwachsene wieder froh machen. Dabei handelt es sich im Grunde genommen um ein monsterähnliches, kleines, kuscheliges Stofftier, dass sich der Sorgen und Nöte seines Besitzers annimmt und diese quasi wie von Geisterhand verschwinden lässt.

Für erholsamen Schlaf

Das Grundprinzip dahinter ist ganz einfach. Seine Sorgen soll man nach dem Volksmund nicht mit ins Bett nehmen, doch was macht man damit wenn sich noch keine Lösung dafür gefunden hat? Sorgenfresser werden unter das Kopfkissen gelegt. Sie verfügen über ein Maul, was mittels Knöpfen oder eines Reißverschlusses verschlossen werden kann.

Das eigene Problem wird auf ein Zettelchen geschrieben, und dieses dann in das Maul des Sorgenfressers gelegt. Nun nur noch den Reißverschluss verschließen und schon ist die Sorge aus dem Kopf und ein erholsamer Schlaf gewährleistet.

Da natürlich jede Sorge eine andere Größe hat, gibt es auch diese kuscheligen Stofftiere in unterschiedlichen Größen, Farben und Ausführungen. Der Markt dafür ist inzwischen so groß, dass sich dieser Trend längst auch in andere Länder verbreitet hat.
LF_Yeti3

Sorgenfresser sorgen auch in den USA längst für Furore

So ist zum Beispiel die USA ein großer Abnehmer dieser lustigen Gesellen geworden, in erster Linie natürlich um Kinderaugen zu erfreuen. Doch was für Kinder gut ist, kann für Erwachsene ja nicht schlecht sein und da die kleinen Sorgenfresser niedlich aussehen und sehr weich sind, verschwinden sie auch unauffällig unter dem Kopfkissen von großen Menschen mit kleinen und größeren Sorgen. Wichtig ist hier, auf das Material zu achten.

Am besten sollten die unterschiedlichen Modelle vom TÜV oder von der Stiftung Ökotest ausgezeichnet sein, damit diese auch wirklich gut verträglich sind und bei Menschen keine gefährlichen Allergien auslösen. Gereinigt werden Stofftiere einfach in der Waschmaschine und so hat man da sicherlich viele Jahre etwas davon.

4 Comments

  1. Leonie

    15. Juli 2014 at 11:32

    Da muss man aber auch jemanden haben, der dann die Sorgen-Zettelchen unauffällig verschwinden lässt… Sonst platz das arme Ding noch irgendwann. :-)

  2. Svenja

    15. Juli 2014 at 14:07

    Ich leg die Stofftiere auch manchmal in die Gefriertruhe – hilf gegen Milben etc

  3. Susi

    16. Juli 2014 at 09:58

    Ich finde die nicht direkt niedlich, aber die Idee ist super. Das Kind meiner Freundin fährt voll auf das Sorgenfresserchen ab. Bisher ist sie noch zu klein, um Sorgen zu haben und diese dem Sorgenfresser mitzuteilen. Aber wer weiß, wie sich das entwickelt. In der Pubertät kann das dann schon ganz anders aussehen :)

  4. Jürgen

    31. Juli 2014 at 10:15

    Haben Sorgenfresser jemals nicht froh gemacht?!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>