free hit counters

Styling

Trends von der New Yorker Fashion Week zum Nachmachen

Von  |  0 Kommentare
New Yorker Fashion Week

Möglichst voluminös gestylt, mit Blumen verziert – so trägt man Haare 2014.
Foto: © Carlo Dapino | Dreamstime.com

In New York findet derzeit noch die Fashion Week statt, dort werden – während die Temperaturen hier gerade erst zu fallen beginnen – bereits die Trends für die kommende Frühjahr- und Sommer-Saison 2014 vorgestellt.

Das Schöne dabei: Dieses Mal ist auch wieder das Ein oder Andere dabei, das man selbst mit etwas Geschick nachbasteln kann, um so seinen Look aufzufrischen – ohne überlegen zu müssen, woher man das Geld für die absoluten Must-Haves, die auf den Laufstegen gezeigt wurden, nehmen soll.

Wir verraten, wie sich drei der hippsten Trends der New Yorker Runways umsetzen lassen.

Blumen im Haar

Während in den letzten Sessionen üppige Blütenkränze der Hit waren, wird der Haarschmuck im kommenden Jahr wieder etwas graziler. Blüten (oder auch Schmetterlinge, Schmucksteine und Ähnliches) werden wie gehaucht in der Frisur platziert.

  • Step 1: Haare im Nacken zu einem lockeren Zopf binden oder alternativ wild, aber sehr locker, hochstecken.
  • Step 2: Haarklammer, Sekundenkleber und Blüten/Schmetterlinge/Schmucksteine, etc. bereitlegen.
  • Step 3: Den jeweiligen Schmuck mit einem Tropfen Sekundenkleber versehen und auf jeweils einer Haarklammer platzieren, kurz mit dem Finger fixieren.
  • Step 4: Klammern trocknen lassen.
  • Step 5: Haarklammern entweder kreuz und quer am Hinterkopf (Zopf) oder Oberkopf (Hochsteckfrisur) platzieren, möglichst so, dass die Klammern selbst nicht mehr sichtbar sind. Darauf achten, dass der Schmuck möglichst so aussieht, als sei man gerade durch einen Blütenregen gelaufen – er sollte also nicht zu üppig platziert werden.

Schirmmützen

Schirmmützen wird im kommenden Jahr wieder eine ganz neue Bedeutung zugemessen werden. In elegant anmutender Schwarz-Weiß-Optik und natürlich am Oberkopf frei, werden sie so gestylt werden, dass sie sogar zur Cocktailparty getragen werden können.

Dazu Haare zu einem Dutt am Oberkopf frisieren und fixieren, Schirmmütze anziehen und sich für ein elegantes Cocktail-Kleid entscheiden. Kate Spade hat den Trend vorgegeben, wir vermuten aber eher, dass er sich – wenn überhaupt – in der Streetwear durchsetzen dürfte.

Putzhandschuhe

Putzhandschuhe? wirklich?!? Nun ja, so ähnlich – zumindest dann, wenn es nach Alexander Wang geht. Auf seinem Runway waren Models mit Handschuhen zu sehen, die tatsächlich an Gummihandschuhe erinnerten und nahezu den ganzen Unterarm bedeckten. Besonders cool wurden die Accessoires vor allem aufgrund der Perforierung. Und so lässt sich der Look nachstylen:

  • Step 1: Gummihandschuhe finden, möglichst in weiß und möglichst mit langen Stulpen.
  • Step 2: Muster oder Worte auf den Handschuhen vorzeichnen.
  • Step 3: Muster/Worte ausschneiden oder mit einem Locher ausstanzen.
  • Step 4: Gelegenheit finden, zu der der Trend getragen werden kann.

Alternativ können die Handschuhe auch mit Nieten besetzt werden, mit entsprechenden Sets aus dem Bastelladen ist diese Variante wahrscheinlich sogar leichter umzusetzen als die mit den Cut-Outs.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>