free hit counters

Beauty

Wie lange ist Kosmetik eigentlich haltbar?

Von  |  0 Kommentare

Bildquelle: sxc.hu

In unseren Badezimmern und auf unseren Schminkkommoden befindet sich nahezu ein ganzes Arsenal an unterschiedlichsten Beautyprodukten.

Da diese mit den verschiedensten Inhaltsstoffen hergestellt werden, sind sie auch nicht endlos haltbar. Die offiziellen Richtlinien der Kosmetikindustrie sehen vor, dass ein Hinweis zur empfohlenen Verwendungsdauer auf den Packungen angegeben wird, in der Regel findet man deshalb Angaben zu 6, 12 oder 24 Monaten. Allerdings handelt es sich dabei nur um Richtwerte, oftmals können die Produkte auch länger genutzt werden – oder sind bereits vorher schlecht. Deshalb gilt bei der Lagerung und Nutzung von Kosmetikprodukten das Gleiche wie bei Lebensmitteln und deren MHDs: Am besten verlässt man sich ganz auf seine Sinne. Wir haben euch einige Tipps und die offiziellen Richtwerte zur Lagerung und Nutzungsdauern von Make Up und Co. zusammengestellt:

Die Produkte und ihre ungefähren Haltbarkeitszeiten:

6 Monate: Mascara, generelle Pflege- und Kosmetikprodukte für die Augen
12 Monate: Lippenstift, Lipliner, Kajal
24 Monate: Founation und Concealer (in ihren jeweils unterschiedlichen Konsistenzen und Texturen), Puder, Rouge (Puder oder cremig), Lidschatten, Cremeprodukte zur Pflege

Tipps zur Überprüfung der Frische:

Wie eingangs bereits erwähnt, ist es auch bei Kosmetika sinnvoll, sich ganz auf seine Sinne zu verlassen. So solltet ihr all eure Produkte regelmäßig auf Geruch und optische Merkmale überprüfen. Gerade Cremeprodukte fangen, wenn sie verdorben sind, an unangenehm zu riechen, häufig verfärben sie sich auch. Gleiches gilt für Lippenstifte. Puderprodukte sind meist extrem lange haltbar, ob sie noch gut sind oder nicht, erkennt man ebenfalls an einem unangenehmem Geruch oder daran, ob die Farbe sich deutlich verändert. Da es sich bei den angegebenen Haltbarkeitszeiten tatsächlich nur um Richtwerte handelt, halten die Produkte häufig viel länger. Nach Ablauf der Haltbarkeit empfiehlt es sich jedoch, Make Up & Co. ca. einmal pro Monat zu überprüfen.

Stellen sich bei den Produkten solche Merkmale heraus, die darauf schließen lassen, dass sie nicht mehr verwendet werden sollten, solltet ihr sie sofort wegwerfen, andernfalls kann es vor allem an der Augenpartie zu unangenehmen Reizungen der Haut kommen.

Ist die empfohlene Verwendungszeit des Herstellers noch nicht erreicht, weist das Produkt aber dennoch Merkmale des Verderbens auf, so kann es zurückgegeben oder umgetauscht werden. Da man die Verpackungen häufig nach der ersten Benutzung wegschmeißt, könnt ihr eure Produkte mit eigenen kleinen Schildchen versehen, denen ihr dann enthemen könnt, wann ihr den Lippenstift, die Creme oder sonstiges erstmals verwendet habt.

Die richtige Aufbewahrung

Auch Puderprodukte können verderben. Bild: sxc.hu

Damit ihr lange Freude an euren Kosmetika habt, die häufig ja nicht unbedingt günstig sind, solltet ihr sie immer trocken, dunkel und am besten gekühlt aufbewahren. Natürlich kann sich niemand einen eigenen Kosmetik-Kühlschrank zulegen, flüssige/cremige Substanzen sollten aber gerade im Sommer im normalen Kühlschrank gelagert werden. Auch das Schlafzimmer ist ein guter Aufbewahrungsort, da die Temperaturen dort meist kühler sind als im Rest der Wohnung – und im Gegensatz zum Badezimmer keine Feuchtigkeit auftritt. Bewahrt eure Kosmetika vor direkter Sonnenstrahlung und lagert sie am besten in Schubladen oder einer eigenen, kleinen Kommode.

Stay Glamorous,

Anne

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>