free hit counters

Mode

Alistair Carr wird neuer Designchef bei McQ

Von  |  0 Kommentare

Logo von Alexander McQueen am Londoner Flagship Store. Foto: Damian Cugley (Nutzung/Weitergabe nur unter Nennung des Urhebers)

Gestern wurde auf der London Fashion Week die neue Frühjahr-/Sommerkollektion 2013 von Pringle of Scotland vorgestellt. Aber wo bitte besteht nun die Verbindung zwischen Pringle of Scotland und McQ, einem Tochterlabel von Alexander McQueen? Nun, das ist ganz einfach: Bis April dieses Jahres war Alistair Carr Design Director bei Pringle of Scotland. Pünktlich zur Präsentation der Kollektion wurde jedoch bekannt gegeben, dass er ab sofort bei McQ als „head of Design“ arbeiten werde.

Carr, ein tätowierter Designer, der seinen früheren Posten jahrelang besetzte und uns mit tollen Kreationen beglückte, hat einen Abschluss am renommierten Central Saint Martin College of Art. Nachdem er bei Pringle of Scotland große Erfolge feiern konnte, orientiert er sich jetzt neu und wird Designchef bei McQ, dem kommerzieller ausgelegten Label von Alexander McQueen. Erste Entwürfe von Carr für McQ werden wir allerdings erst zur Pre-Fall Collection 2013/2014 zu sehen bekommen, da müssen wir uns also leider noch etwas gedulden. An der Hauptkreativleitung im Hause Alexander McQueen wird sich dabei nichts ändern. Sarah Burton, die Creative Directrice des Labels, die den Posten von ihrem Mentor Lee Alexander McQueen nach dessen Freitod übernahm, wird die absolute kreative Herrschaft über beide Labels, also auch über McQ, behalten. Burton ist nicht nur eine würdige Nachfolgerin ihres gefeierten Mentors, die dessen Linie eindrucksvoll weiter fährt, sondern kreierte auch das Hochzeitskleid der Herzogin von Cambridge – ehemals Kate Middleton.

McQ wird gerne von Stars wie Rihanna oder Emma Watson getragen, erst letzte Woche wurde der erste eigene Store in der Londoner Dover Street eröffnet. Ab nächstem Jahr wird man dann dort auch die Kreationen von Carr finden. Wir sind schon ganz gespannt, was der Designer zaubern wird und wie er sich in das McQueen‘sche Gefüge einfinden wird.

Bis dahin:

Stay Glamorous,

Anne

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>