free hit counters

Apple

Apples iPhone 5S soll am 20. Juni in den Vorverkauf gehen

Von  |  2 Comments

Laut einem Bericht der Kollegen von AppleInsider wird die neue Generation des iPhones mit iOS 7 ab dem kommenden Juni im Vorverkauf starten und ab Juli 2013 regulär im Handel erhältlich sein.

AppleInsider berichtet unter Berufung auf Angaben des japanischen Mobilfunkproviders KDDI über den Vorverkaufsstart des iPhone 5S ab 20. Juni 2013. Hierzu wurde ein Dokument von KDDI veröffentlicht, das Einzelheiten zum Verkaufsstart des nächsten iPhones von Apple beinhaltet.

Apples iPhone 5S soll am 20. Juni in den Vorverkauf gehen

Das interne Dokument war eigentlich nur für das Personal von KDDI bestimmt. Es verrät neben den Terminen zum prognostizierten Marktstart des Apple-Smartphones auch Einzelheiten zur Ausstattung des iPhone 5S: Neben einem Fingerabdruckscanner soll eine 13-Megapixel-Kamera verbaut und iOS 7 als neues Betriebssystem installiert sein. Ob das zitierte Dokument der Wahrheit entspricht, konnten die US-Kollegen nicht mit Sicherheit angeben.

Wenn die durchgesickerten Daten tatsächlich auf Planungen von Apple beruhen, ließe sich vermuten, dass das Unternehmen aus dem kalifornischen Cupertino die Neuerscheinung auf seiner kurz zuvor geplanten Worldwide Developer Conference vom 10. bis 14. Juni vorstellen könnte. Anschließend würde das iPhone 5S sofort in den Vorverkauf gehen. In den vergangenen Jahren ging Apple ähnlich, was die kurfristige Verfügbarkeit eines neuen iPhones nach der offiziellen Keynote angeht.

Apple CEO Tim Cook kündigte keine Neuheiten für den Sommer 2013 an

Ein gewichtiges Gegenargument gegen diesen Termin liegt in Tim Cooks Ankündigung, Apple plane im kommenden Sommer keine wesentliche Neuerscheinung. Diese Position stützt auch der Analyst Ming-Chi Kuo, welcher gegenüber AppleInsider angab, Apple würde auf der Entwicklerkonferenz statt eines neuen iPhones eher diverse Upgrades für MacBooks der Öffentlichkeit präsentieren.

2 Comments

  1. Harald

    6. Mai 2013 at 16:59

    Jaja, immer diese Gerüchteküche, die Apple da betreibt. Das ist wirklich erfgolgreiches Marketing. Kann mich an kein iPhone erinner bei dem im Vorfeld nicht maßenweise Gerüchte gestreut wurden. Wie das neue iPhone aussiet und wie es umd die Ausstattung steht werden wir doch sowieso erst kurz vor dem offizilellen Erscheinungstermin erfahren. Aber natürlich ist es ja auch unterhaltsam die Gerüchte zu verfolgen und anzuheizen.

  2. Dirk Benthien

    7. Mai 2013 at 05:09

    Das wahre Problem ist, dass Apple zu groß geworden ist, und keine Risiken mehr eingeht. Wenn man an das Original-iPhone denkt, da war alles neu. Jetzt haben wir das gleiche Interface fünf oder sechs Jahre lang. Das ist zu lange, und obwohl langjähriger iPhone-Benutzer hätte ich gerne mal was neues wie z.B. das Metro-Interface von Microsoft. Dazu kommt auch, dass die Updates immer weniger interessant sind. Erst werden 200 Verbesserungen angekündigt, und dann sind es vielleicht 10 kleine Dinge die etwas besser sind. Das reicht nicht, Apple! Neues Interface und größerer Bildschirm sind meine Mindestanforderungen, bevor ich ein neues iPhone kaufe. Oder ich wechsel gleich zu Samsung!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>