free hit counters

Styling

Beauty-Review: e.l.f. corrective concealer

Von  |  0 Kommentare

Bereits vor einigen Monaten bin ich im Internet zufällig über das Label „e.l.f.“ (Abkürzung für „Eyes Lips Face“) gestolpert und habe mich dazu verleiten lassen, einige Produkte zu testen. Vor allem vom corrective concealer, einer Farbpalette aus 4 unterschiedlichen Tönen, mit denen sich Unreinheiten ausgleichen und abdecken lassen, war ich sofort begeistert. Deshalb gibt es hier eine kleine Beauty-Review.

Zum Unternehmen

Der e.l.f. corrective concealer von außen. Foto: privat

e.l.f. ist ein Kosmetik Online-Shop, der seine Produkte selbst entwickelt und produziert – sowie die Produktion nach deutschen Standards überwacht. Die Beautyprodukte werden tierversuchsfrei hergestellt und sind in drei Linien erhältlich: e.l.f., Studio und Mineral. Die Studiolinie kann auch zu Fotoshootings und den speziellen Bedingungen unter professioneller Beleuchtung genutzt werden, die Minerallinie hingegen richtet sich an besonders empfindliche Haut. Zum Angebot zählen Lippenstifte, Eyeshadows, Foundations, Puder, Rouge, Mascara, Eyeliner und vieles mehr, aber auch nützliche Helfer, wie Pinsel, Primer, Fixierungs-Spray, etc. Der besondere Clou bei den Produkten: Sie sind wirklich extrem günstig, der concealer, den ich gleich vorstellen werde, kostet beispielsweise nur 4,79 Euro. Trotz der günstigen Preise mangelt es den Produkten nicht an außerordentlicher Qualität, sie halten, was sie versprechen, sind ergiebig und nach deutschen Standards hergestellt worden. Bislang konnte ich nichts wirklich Negatives an einem der Produkte finden, die ich getestet habe (allerdings sind das auch noch nicht so viele, wenn man sich das große Sortiment ansieht…)

Der corrective concealer

Die vier Farben zum Ausgleichen von Rötungen und Schatten sowie zum Abdecken von Unreinheiten. Foto: privat.

Jedes Mal, wenn ich mich schminke, ärgere ich mich über einige rote Flecken in meinem Gesicht, die ich bislang nicht richtig abdecken konnte. Als ich den corrective concealer von e.l.f. entdeckt habe, wollte ich ihm eine Chance geben – und er hat mich nicht enttäuscht. Die Palette enthält vier Farben: Zwei Beige-/Brauntöne zum Abdecken und Ausgleichen von Unreinheiten, einen grünlichen Ton, der auf rote Stellen aufgetragen wird und diese neutralisiert, und einen Rosaton, der gelbstichige Hautpartien ausgleichen soll.
Wenn ich mit dem Schminken beginne, creme ich meine Haut zunächst ein, bzw. verwende einen Primer. Anschließend trage ich den Grünton der Concealer-Palette auf rote Stellen auf – und es funktioniert wirklich, sofort verlieren sie an „Leuchtkraft“. Aber Achtung: Wirklich nur auf betroffene Stellen auftragen, ansonsten verliert der Corrector seine Wirkung. Dann kommt der Rosaton auf die Schatten unter den Augen – und auch sie sehen gleich strahlender aus. Die beiden Brauntöne nutze ich, um Unreinheiten abzudecken, wie es die Anleitung will. Zum Teil trage ich sie auch über die beiden Correctoren auf, um ein möglichst gleichmäßiges Hautbild zu erhalten. Erst dann trage ich die Foundation wie gewohnt auf. Corrector und Concealer halten Stunden lang, beim Überprüfen des Make-Ups sind betroffenen Stellen auch nach einiger Zeit immer noch so, wie sie sein sollen: Verdeckt! Bemerkung am Rande: Auch das schlichte, schwarze Design der Verpackungen wirkt sehr hochwertig und modern.

Fazit

Der corrective concealer ist – vor allem für Make-Up Artists, aber wer ist das schon!? – wahrscheinlich keine Revolution, sie verwenden schon länger Mischtöne zum Ausgleichen. Ich bin jedoch restlos begeistert von diesem Produkt und habe es damit endlich geschafft, auch meine roten Flecken zu verbergen. Als Grundlage für‘s Make-Up ist der Concealer für mich ideal. Die erste Palette war vor wenigen Tagen restlos aufgebraucht (sie hat ca. 3 Monate gehalten bei einer Nutzung von 3-4x pro Woche), gestern ist endlich Nachschub gekommen – deshalb zeigt euch das Bild auch eine frische, unangetastete Palette. Definitiv eines meiner Lieblings-Produkte in meinem Beauty-Arsenal!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>