free hit counters

Job & Karriere

Bewerbungsunterlagen – Was ist beim Lebenslauf zu beachten?

Von  |  0 Kommentare

Wenn man sich heute auf die Ausschreibungen konkreter Jobs bewirbt, gibt es sehr unterschiedliche Anforderungen, was die Art der gewünschten Bewerbungsunterlagen betrifft. An diese Anforderungen sollte man sich sehr genau halten, weil anders gestaltete Bewerbungen meistens nicht berücksichtigt werden. Ursache ist die Flut an Anfragen, der sich die Personalchefs besonders bei lukrativen Jobs stellen müssen.

Warum einige Unternehmen handschriftliche Lebensläufe wollen

Erfolgreich bewerben, InfografikViele Firmen haben auf digitale Bewerbungen mit interaktiven Formularen umgestellt. Das macht ihnen einen Vergleich der Bewerber einfacher. Doch einige Firmen wünschen sich einen handschriftlichen und ausformulierten Lebenslauf, was einige Jobsuchende sehr wundert. Üblich ist diese Praxis bei der Besetzung von Führungspositionen.

Eine Ursache ist, dass man anhand eines ausformulierten Lebenslaufs die Ausdrucksfähigkeiten eines Bewerbers besser beurteilen kann.

Ein zweiter Grund ist, dass einige Unternehmer diese Lebensläufe von Graphologen beurteilen lassen. Graphologen sind Schriftsachverständige, die zusätzlich noch über Grundkenntnisse der Psychoanalytik verfügen. Sie können aus dem Schriftbild an sich, aus der Zeilenführung und anderen Faktoren Rückschlüsse auf grundlegende Eigenschaften des Verfassers ziehen.

So erhoffen sich die Personalchefs, charakterlich ungeeignete Bewerber schon zu einem frühen Stadium „aussortieren“ zu können.

Welcher Standard ist beim Lebenslauf zu beachten?

An erster Stelle sollten immer die persönlichen Daten stehen. Danach folgen die Daten zur schulischen Allgemeinbildung und die Fakten zur beruflichen Ausbildung. Daran schließen sich die praktischen Erfahrungen an. Den Schluss bilden besondere Kenntnisse, die man beispielsweise aus Hobbys erworben hat. In den einzelnen Abschnitten sollten die Angaben in chronologischer Reihenfolge sortiert werden. Damit dort keine Informationen verloren gehen, kann man spezifische Kenntnisse, die in einer Ausschreibung konkret gefordert werden, im Anschreiben erwähnen.

Werden in einem Stellenangebot abweichende Formen gefordert, sind die Vorgaben unbedingt einzuhalten. Tut man das nicht, signalisiert man dem Personalchef, dass man auch bei der späteren Arbeit Anweisungen eventuell missachten könnte.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>