free hit counters

Liebe

Das bedeutet SEINE Körpersprache

Von  |  0 Kommentare
Das bedeutet SEINE Körpersprache

Wer sich aufplustert wie ein Pfau will beeindrucken. Bild: scx.hu

Wer kennt das nicht: Man sitzt beim ersten Date und unterhält sich eigentlich ganz nett – aber so richtig einordnen, ob der Herr gegenüber nun wirkliches Interesse hat oder nicht, kann man nicht.

Stattdessen fragt man sich die ganze Zeit, wie man selbst ankommt und was er wohl gerade denkt. Dabei verrät ihn seine Körpersprache in jedem Fall, man muss nur wissen, welche Signale was bedeuten.

Damit ihr beim nächsten ersten Date seine Signale sicher deuten könnt, gibt‘s hier eine kleine Übersicht über die männliche Body-Language:

  • Offene Haltung: Sein Oberkörper, seine Beine und Arme und sein Gesicht sind komplett dir zugewandt.
    Bedeutet: Er hat eindeutiges Interesse
  • Zwiespältige Haltung: Beine oder Arme zeigen in eine andere Richtung als zu dir.
    Bedeutet: Er ist noch unschlüssig.
  • Abgewandte Haltung: Vor allem, wenn er den Oberkörper wegdreht und sich quasi über die Schulter unterhält, bedeutet das, dass er kein Interesse an dir hat.
  • Er legt den Kopf schief: Diese Kopfhaltung, besonders wenn er dazu noch lächelt, bedeutet, dass er Sex will. Am liebsten auf der Stelle.
  • Er fährt sich mit den Händen durchs Haar: Diese Geste ähnelt dem „Putzverhalten“ von Tieren – er putzt sich für dich! Ein positives Signal, das körperliches und geistiges Interesse signalisiert.
  • Er fährt sich über die Ärmel: …und streicht imaginäre Fussel weg? Siehe „Putzverhalten“.
  • Lippenpressen: Nach einem Satz stülpt er ganz kurz, leicht und wahrscheinlich unbewusst die Lippen nach innen. Bedeutet: Er hat gerade nicht die ganze Wahrheit gesagt.
  • Die hängende Schulter: Wenn eine Schulter beim Sprechen mit einer Frau nach vorne hängt, ist das ein untrügliches Zeichen für Sympathie – er hat dich gern!
  • Der schweifende Blick: Wenn er ganz angestrengt und vor allem lange woanders hinblickt, als würde er überlegen, bedeutet das, dass er kein Interesse hat. Kurzes Umblicken ist hingegen ok und hat keine tiefere Bedeutung.
  • Blickkontakt: Schaut er dir permanent fest in die Augen, hat er hingegen Interesse – an dir und dem was du sagst.
  • Verschränkte Arme: Seine Arme sind vor der Brust fest gekreuzt. Bedeutet: Distanzhaltung, er will Abstand und hat kein Interesse.
  • Verschränkte Arme, Part 2: Verschränkt er die Arme hingegen hinter dem Kopf, bedeutet das, dass er sich sprichwörtlich „aufplustert“, um dich zu beeindrucken – und mögliche Konkurrenten auf Abstand zu halten.

Beim nächsten Date könnt ihr also anhand seiner Körpersprache erkennen, wie ernst er es mit euch meint – und wie die Chancen um weitere Dates stehen.
Viel Spaß beim Flirten – und:
Stay Glamorous,
Anne

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>