free hit counters

Film

Filmnews: What a Man und Feuchtgebiete

Von  |  0 Kommentare

Gleich zwei News aus der deutschen Filmszene haben uns dieser Tage überrascht: Einmal geht es dabei um Matthias Schweighöfers Regie-Debüt „What a Man“ und einmal um die Verfilmung des Skandal-Buchs aus der Feder von Charlotte Roche, „Feuchtgebiete“.

What a Man goes Hollywood

Matthias Schweighöfer  "What a Man"

Schweighöfer bringt seinen Film “What a Man” in die amerikanischen Kinos. Urheber: Siebbi

Richtig gelesen -“What a Man“, der erste Film von Matthias Schweighöfer, bei dem er selbst Regie geführt hat, kommt in die Kinos. Natürlich nicht in die deutschen, hierzulande ist der Film ja bereits vor einiger Zeit angelaufen. Nein, der Streifen flimmert nun auch in den USA in den Kinos – und zwar bereits ab nächster Woche.

Dort wird „What a Man“ in deutschem Originalton mit englischen Untertiteln gespielt werden. Schweighöfer selbst ist ganz aufgeregt über seinen Sprung über den großen Teich – zurecht. Im Film geht es um Alex (vom Regisseur gespielt, klar), der von seiner Freundin zuerst betrogen, dann auch noch aus der Wohnung geschmissen wird. Darauf hin versucht er herauszufinden, was denn einen echten Mann nun wirklich ausmacht. In Deutschland – und auch in Spanien und der Türkei – konnte der Film bereits große Erfolge feiern, wir drücken die Daumen, dass er auch in den USA gut ankommen wird!

Feuchtgebiete verfilmt

Frankfurter Buchmesse 2011 - Charlotte Roche

Die Verfilmung von Charlotte Roches “Feuchtgebiete” soll im nächsten Sommer in die Kinos kommen. Urheber: © JCS / Lizenz: CC-BY-SA-3.0 / GFDL

Ganz heimlich, unter einem anderen Namen und angeblich in nur 37 Tagen wurde „Feuchtgebiete“, der Roman von Charlotte Roche, der 2008 für einen medialen Aufschrei sorgte, auf Mallorca und in Berlin verfilmt.

Wie die Autorin es wahrscheinlich selbst beschreiben würde, geht es darin um ganz viel „Untenrum“-Thematik, die den ein oder anderen aufgrund ihrer schonungslosen Darstellung abschrecken dürfte. In den Hauptrollen von „Memelland“, wie der Film wohl heißen wird, spielen unter anderem Carla Caterina Juri (Protagonistin Helen Memel), Christoph Letkowski und Tatort-Kommissar Axel Milberg. „Memelland“ soll im Sommer 2013 in die deutschen Kinos kommen.

In diesem Sinne grüßt euch,

der Maximilian

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>