free hit counters

AppleTablet-Computer

Die aktuellen Gerüchte zum iPad 5 kurz und bündig zusammengefasst

Von  |  1 Comment

Das iPad 5 verspricht einige Neuerungen im Design und den eingesetzten Bauteilen. Die Gerüchte der vergangenen Wochen sind hier kurz zusammengefasst.

Die aktuellen Gerüchte zum iPad 5 kurz und bündig zusammengefasst

Apples Entwicklermeeting steht kurz bevor: Die WWDC, die ab 10. Juni 2013 veranstaltet wird, könnte Details auch zu den neuen Smartphone- und Tablet-Modellen iPhone 5S und iPad 5 bringen.

Welche Einzelheiten Apple zu präsentieren plant, ist natürlich noch ungewiss. Aber gerade deshalb kochen die Gerüchte gerade wieder heiß auf. Zum iPhone-Nachfolger sind sich die Experten mittlerweile sicher. Aber auch zum iPad könnte es weitere Details geben. Auf Digital Trends ist zu lesen, dass ein iPad mit 10-Zoll-Display um ein Drittel leichtgewichtiger werden könnte als sein Vorgängermodell.

Schmales Design beim iPad 5 wird prognostiziert

Dank kompakterem Glasdesign spart das iPad einiges an Gewicht ein, was noch verstärkt wird durch einen möglicherweise leichteren Akku. Daraus lässt sich schließen, dass das Tablet ebenfalls sichtbar schlanker ausfallen sollte. Für das iPad mini rechnen die Redakteure von Digital Trends eine stärkere Display-Auflösung und eine schnellere CPU.
Schon Anfang Mai ließ MacRumors melden, dass das neue iPad mini in zwei Versionen erscheinen soll: als Discount-iPad und als Standard-iPad mit Retina-Display. Erwartet wird jedoch eine größere Auflösung als bei Vorgängermodellen, womit sich das Gesamtgewicht der Geräte ebenfalls erhöhen müsste. Da Apple dies umgehen möchte, so vermutete man bei KGI-Securities, muss sich das Erscheinungsdatum des iPad mini noch bis Ende des Jahres hinauszögern.

Ein 200 Euro preiswertes Modell des iPad mini wird jedoch schon früher erwartet. Es soll gegen Amazon, Google und andere Anbieter ins Rennen gehen. Mit sieben Zoll großem Display, kleinerem Prozessor und weniger Speicherplatz wird es sich für 200 Euro gut gegen die Konkurrenz in Stellung bringen lassen.

1 Comment

  1. Wilhelm Treml

    20. November 2013 at 17:37

    Es soll gegen Amazon, Google und andere Anbieter ins Rennen gehen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>