free hit counters

Apple

iPhone 5S: Foxconn stellt 10.000 neue Mitarbeiter ein

Von  |  0 Kommentare

Apples zuhauf kritisierter Zulieferer Foxconn stellt laut dem Wall Street Journal weitere 10.000 Mitarbeiter ein, um sich auf die Fertigung des neuen iPhones vorzubereiten. Im Standort Zhengzhou in China haben die neuen Beschäftigten seit Ende März ihre Stellen angetreten.

iphone 5 colorway

Laut Foxconn wurde die Mitarbeiterzahl lediglich erhöht, ohne detaillierte Angaben zur konkreten Anzahl von Neumitarbeitern offiziell zu nennen. Das Wall Street Journal hat jedoch die Hintergründe in Erfahrung bringen können – so unter anderem den Zweck der Beschäftigungsinitiative. Diverse Analysten halten nämlich einen zeitnahen Termin für eine offizielle Präsentation des iPhone 5S für realistisch. Der Veröffentlichungstermin der Vorgänger iPhone 4S und iPhone 5 lag jeweils im Spätsommer. Insofern wird vermutet, dass der Markt auch in diesem Fall noch einige Monate auf das neue iPhone warten muss.

Serienfertigung könnte bereits begonnen haben

Es kursieren jedoch auch Gerüchte, wonach Foxconn bereits im März mit der Fertigung des iPhone 5S begonnen haben soll. Andererseits ließ der Hersteller im Februar eine Verringerung der Zahl von Neueinstellungen vermelden. Die Financial Times stellte dies damals in den Zusammenhang eines reduzierten Auftragsvolumens für das iPhone 5 durch Apple.

Foxconn hatte dadurch im ersten Quartal 2013 einen Rückgang seiner Umsätze um ein Fünftel zu verzeichnen, da der taiwanische IT-Konzern, der auch für zahlreiche andere Unternehmen im Auftrag elektronische Produkte herstellt, extrem von Apple und den Aufträgen zur Fertigung der iPhones, iPads und MacBooks abhängig ist.

Bildquelle: cultofmac.com

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>