free hit counters

BeautyStyling

NEUE SERIE: Welcher Hauttyp bist Du? Tipps & Tricks

Von  |  0 Kommentare

Die Kosmetik-Branche kennt drei klassische Hauttypen: Die trockene -, die ölige – und die Mischhaut. Und jeder dieser Typen weist so seine ganz eigenen Merkmale auf und hat somit auch seine ganz eigenen Bedürfnisse.

Wie ihr euren Hauttyp erkennt und welche Produkte euch dabei behilflich sind, kleinere Makel zu zu beheben, das verraten wir euch in unserer neuen Serie.

So untersucht man die Haut

Welcher Hauttyp bist Du? Tipps & Tricks

Mit einem Kosmetikspiegel kann man Haut und Poren untersuchen. Bildquelle: sxc.hu

Um herauszufinden, welcher Hauttyp man genau ist, gibt es verschiedene Kriterien, die man untersuchen sollte:

Ist die gesamte Gesichtshaut eher trocken und bilden sich schnell Fältchen?
Hat man mit einem öligen Glanz zu kämpfen?Plagen die Haut oft Unreinheiten und an welchen Stellen treten sie auf?
Sind Äderchen geweitet und scheinen gut sichtbar durch die Haut?
Sind die Poren geweitet – und an welchen Stellen sind sie das?

Diese und viele weitere Fragen werden wir in der neuen Serie stellen und natürlich beantworten, denn sie geben Aufschluss darüber, welche Bedürfnisse die Haut hat.

Welche Produkte kommen in Frage?

Natürlich werden wir nicht nur Hauttypen analysieren, sondern euch auch entsprechende Pflege- und Kosmetikprodukte empfehlen. Denn eine Creme ist nicht gleich eine Creme und nicht jede Foundation eignet sich für jede Haut.

Wir zeigen euch, wie ihr mit Texturen, Konsistenzen und vor allem auch Inhaltsstoffen euren ganz eigenen Problemzonen entgegenwirken könnt und worauf ihr achten müsst, damit eure Haut rosig und rein strahlen kann.

Darüber hinaus erfahrt ihr natürlich auch, welche Beautyprodukte ihr vermeiden solltet und welche anderen, natürlichen Faktoren (zum Beispiel Ernährung, Sonnenlicht, etc.) eurer Haut zuträglich sind und welche ihr meiden solltet.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>