free hit counters

Gadgets

QGate: Smarte IP-Steckdose mit GSM

Von  |  0 Kommentare

Überwachung von Temperaturen, Aufzeichnung des Energieverbrauchs einzelner Geräte, Simulation von Anwesenheit während des Urlaubs oder Begrenzung des Fernsehkonsums der Kinder – QGates smartes Gerät kann nahezu alles, sogar aus der Ferne via Remote-Steuerung.

QGQGate: Smarte IP-Steckdose mit GSM

QGates Steckdose verfügt über ein GSM-Mobilfunkmodul, über welches der Nutzer alle Geräte fernsteuern kann. Der Empfang wird über 2G-GPRS/Edge geleitet. Bisher ist das Produkt allerdings noch nicht an alle Standards sämtlicher europäischer Länder angepasst. Hier wird sich in den nächsten Monaten noch einiges tun.
Von diesem System können auch Statusmeldungen und Alarmsignale über diverse Social-Web-Kanäle gesendet werden: Die intelligente Steckdose meldet sich über Email, Facebook oder SMS.

Kinderleichte Bedienung

Das Bedienkonzept ist trotz vielfältiger Funktionen sehr einfach und nutzerfreundlich gestaltet. Voraussetzung zum Betrieb ist eine Registrierung beim Anbieter mittels Seriennummer und Key. Steuern lässt sich das System danach über das Webinterface von QGate. Alternativ kann man es auch über eine Android- oder iOS-App dirigieren, das Prinzip bleibt aber dasselbe. Insgesamt stellt QGate etwa 20 kostenlose eigene Apps für die verschiedensten Einsatzzwecke bereit.
QGates Sensorensystem kostet derzeit zwischen 49 und 249 Euro. Bei den beiden preiswerten Variationen für 49 und 99 Euro werden nach drei kostenlosen Monaten jeweils fünf oder zehn Euro an monatlichen Ratenzahlungen fällig mit einer Vertragslaufzeit von zwei Jahren.

Alle drei Tarife schließen die Nutzung der QGate-Cloud zur Steuerung der Systeme ein. Außerdem erhalten die Käufer 1000 Credits, mit denen das System 10 SMS-Benachrichtigungen (zu einem Preis von 25 Cent pro SMS) an den Besitzer versenden kann.

QGate plant, seine Innovation mit immer mehr Features auszustatten und ein möglichst allumfassendes Kontroll- und Steuerungssystem für den Haushalt zu entwickeln. Man kann also damit rechnen, dass die Nutzer in Zukunft noch weitere Möglichkeiten erhalten, technische Haushaltsgeräte zentral zu verwalten – dank GSM auch bei Abwesenheit.

Bild: qgate.com

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>