free hit counters

Styling

So findet ihr das richtige Rouge für euren Hautton

Von  |  0 Kommentare

Kombiniert ihr verschiedene Rougetöne und stimmt sie auf euren Lippenstift ab! So erzeugt ihr ein umwerfende Make Up. Bildquelle: sxc.hu

Rouge ist nicht jedermanns Sache. Viele fühlen sich damit zu sehr geschminkt. Dabei ist das kleine Beautywunder ein echt vielseitiges Produkt, das für einen frischen Teint sorgen kann, das Gesicht strahlender wirken lassen – und sogar für mehr Kontur und hervorgehobene Wangenknochen sorgen kann. Für alle, die sich schon immer gefragt haben, welches Rouge zu ihrem Hautton passt, haben wir einen kleine Guide zusammengestellt:

Porzellanteint

Zu sehr heller, glatter Haut passen sehr helle Pfirsich- und Apricottöne oder ein helles Rosa. Auf zu grelle Pinktöne solltet ihr verzichten, da diese den natürlichen Rosastich der Haut zu sehr überlagern. Um den Look abzurunden, solltet ihr zu kühlen Highlightern mit silbrigem Schimmer greifen.

Sehr helle Haut

Sehr helle Haut, mit einem kühlen, bläulichen Unterton, erhält einen besonders edlen Look, wenn ihr auf dunkle Pflaumen- und Rosetöne zurückgreift.

Normale Haut

Eine normale, nicht zu helle und von Natur aus sehr glatte Haut (Gott segne euch für diesen Teint!) verträgt Rosa in allen Schattierungen sehr gut, egal, ob leicht braunstichig oder richtig kräftig Pink. Alles, was zu Orange, zu dunkel oder mit Glitzerpartikeln versehen wurde, solltet ihr meiden. Auch mit diesem Hautton solltet ihr zu kalttonigen Highlightern greifen.

Heller Oliv-Teint

Koralle und weiches Oranges (gut ausblenden!) lassen den Hautton wärmer erscheinen, Pinktöne verleihen dem Gesicht eine hübsche Frische. Auch dunklere Bronzer lassen sich bei einem solchen Hautton gut verwenden, um es zu konturieren. Um die Wangenknochen zu betonen solltet ihr auf einen sanften Pfirsichton oder golden schimmernde Nuancen setzen.

Dunkler Oliv-Teint

Ein sehr südländischer Hautton, auf dem viele verschiedene Nuancen super aussehen. Helle Apricot- und Pfirsichtöne sorgen für einen Look, der wie ein natürliches, süßes Erröten aussieht, helle Pflaumen- und Brauntöne sehen hingegen sehr glamourös aus. Alle möglichen Bronzernuancen können bei diesem Hautton super eingesetzt werden, um einen edlen Beachlook zu schaffen, dem Gesicht mehr Kontur zu verleihen oder auch, um auf den Wangenknochen für Highlights zu sorgen. A propos: Beim Highlighter solltet ihr auf warme Goldtöne setzen.

Dunkle Haut

Auf dunkler Haut sehen warme Töne toll aus, zum Beispiel mit goldenem Schimmer. Ein dunkler, goldener Highlighter wird den natürlich goldenen Unterton der Haut noch mehr zur Geltung bringen.

Generelles:

Helles Rouge solltet ihr vor allem auf den Bäckchen einsetzen, um einen strahlenden Look zu kreieren. Die dunkleren Nuancen werden unter den Wangenknochen aufgetragen, um dem Gesicht eine noch stärkere Kontur zu verleihen. Oftmals sieht der Look am professionellsten aus, wenn mehrere Rougetöne miteinander kombiniert werden.

Stay Glamorous,

Anne

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>