free hit counters

Beauty

So hält das Make Up den ganzen Tag – auch im Sommer

Von  |  1 Comment

Draußen ist es heiß geworden, endlich. Doch unserer täglichen Beauty-Routine können die Temperaturen ganz schön zusetzen.

Am Mittag sieht unser Make Up längst nicht mehr so frisch aus wie noch am Morgen – und wir können von Glück reden, wenn man am Abend überhaupt noch erkennt, dass wir uns morgens die Mühe gemacht haben, uns zu schminken. Wer jedoch die folgenden Tipps beachtet, der wird sich über ein Make Up freuen können, dass nach Feierabend noch so super aussieht wie in der Früh – auch an heißen Sommertagen.

Finger weg!

Make Up richtig aufgetragen hält auch im Sommer den ganzen Tag über

© Branislav Ostojic | Dreamstime.com

Eine der wesentlichen Grundlagen für ein Make Up, das hält, lautet: „Finger weg!“

Die meisten neigen dazu – ob bewusst oder unbewusst – mit den Händen ins Gesicht zu fassen und das mehrmals täglich. Dabei löst sich das Make Up natürlich, gleichzeitig können sich durch Keime an den Fingern Unreinheiten bilden.

Also: Bewusst darauf achten, dass die Hände nicht ständig zu Stirn, Wangen und Co. wandern!

Die richtigen Produkte

Sicher, die Werbung mag viel versprechen, doch wenn „Water proof“ oder „Long lasting“ auf einem Produkt steht, hat dieses Versprechen durchaus einen tieferen Sinn. Die Rezepturen von entsprechenden Foundations, Eyelinern, Eyeshadows, Lippenstiften und Co. wurde so konzipiert, dass die Texturen länger auf der Haut halten und sich besser mit ihr verbinden – und zwar nicht nur im Schwimmbad, sondern auch bei buchstäblich schweißtreibenden Temperaturen.

Die richtige Technik

Neben der Produktwahl spielt natürlich auch die richtige Technik beim Auftragen der Make Up-Komponenten eine wichtige Rolle. Als aller erstes sollte deshalb ein Primer, am besten auf Wasserbasis, zum Einsatz kommen. Er verfeinert die Poren, spendet Feuchtigkeit, verhindert Unreinheiten und sorgt gleichzeitig dafür, dass die Foundation besser – und länger – hält.
Für einen besseren Halt von Rouge und Lidschatten sorgen Creme-Produkte, die zum Beispiel mit den (sauberen!) Fingern auf Wangen und Lider aufgetragen werden können. Creme- oder sogar Gel-Produkte sollten jedoch unbedingt ölfrei sein!

Darüber kann eine dünne Schicht Puder-Rouge und/oder Eyeshadow auf den Wangen und Lidern aufgetragen werden. Die pudrige Konsistenz lässt Creme-Produkte länger halten und sorgt zugleich dafür, dass entsprechende Stellen etwas mattiert werden.
Letzlich sollte man bei der Technik darauf achten, Bronzer, Rouge und Lidschatten mit einem dafür geeigneten Pinsel zu verblenden. Das Ergebnis ist ein natürlicheres, das Produkt verbindet sich besser mit der Haut – und bleibt so besser haltbar.

Das Finish

Das fertige Make Up kann mit einem leichten, transparenten Puder fixiert werden. Wem Puder generell zu schwer auf der Haut lastet, der kann sich auch für ein spezielles Make Up-Fixierspray entscheiden, dass den Look ähnlich wie ein Haarspray fixiert (Gibt‘s zum Beispiel von E.L.F.). Positiver Nebeneffekt: Das Spray erfrischt sehr angenehm.

Tipp: Für unterwegs sind Blotting Paper genau das richtige, sie saugen öligen Glanz auf, das Make Up bleibt erhalten. Gibt‘s zum Beispiel von Bobbi Brown oder auch etwas günstiger von Catrice.

1 Comment

  1. Starmall

    19. Juli 2013 at 03:29

    Die Rezepturen von entsprechenden Foundations, Eyelinern, Eyeshadows, Lippenstiften und Co. wurde so konzipiert

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>