free hit counters

Mode

Strip Up! Comic-Style-Clothing

Von  |  0 Kommentare

Batman läuft aktuell nicht nur im Kino, sondern zieht auch Shirts und Röcke. Bildquelle: sxc.hu

Aktuell unterhalten uns Batman und Spiderman wieder im Kino, für nächstes Jahr ist ein erneutes Superman-Remake geplant. Comics (und deren Verfilmungen) sind dabei längst nichts mehr, mit dem sich nur „Nerds“ beschäftigen. Im Gegenteil: Die beliebten Strips kehren jetzt als farbenfrohe Prints in die Mode ein und bescheren uns damit knallige Stylings.

Die Looks

Ob als Einzelprint, stilisiert, als Allover-Comic-Strip-Print oder mit plakativem Batman-Sign, eines ist sicher: Klamotten im Comicstyle sind absolut IN! Als Rock, Leggins, Tops oder lässige Oversized-Shirts lassen sie sich vor allem in der Freizeit super stylen, wobei der Look auf schon auf dem Red Carpet gesichtet wurde. Damit das Styling richtig zur Geltung kommt und nicht überladen wirkt, sollte man sich auf ein Teil mit Comic-Style beschränken. Der Rest der Kleidung sollte schlicht ausfallen (zum Beispiel Jeans, schwarze Leggings oder unifarbenes Top), um die Prints richtig in Szene zu setzen. Dezenter, aber immer noch absolut angesagt, fällt der Look aus, wenn man Comic-Accessoires (Ketten, Ohrringe, Taschen) zu Jeans und Shirt trägt.

Wir finden: Ein absoluter Eyecatcher, nicht nur im Kino! Deshalb haben wir euch wieder eine Collage mit tollen Stylingideen zusammengestellt. Unsere Lieblingsstück: Die Wedges und der Rock mit Allover-Comic-Print!

Was haltet ihr von diesem neuen Trend? Würdet ihr die Klamotten tragen?

Strip Up!

T shirt, €18 / Strip shirt, €22 / Top, €20 / 3.1 Phillip Lim cotton tank top, €205 / Red pants, €61 / Tying shoes, €155 / Chain jewelry, €28 / Andrew Hamilton Crawford black and white necklace, €56 / Zap comic book style, €23

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>