free hit counters

Shopping

In strahlender Blüte: Uhren aus Roségold

Von  |  2 Comments

Gold und Silber zählen zu den echten Klassikern im Schmuck und Accessoires-Segment. Seit einiger Zeit entwickelt sich jedoch eine weitere Farbnuance in diesem Bereich vom Trend zum Klassiker: Das Rot- oder Roségold, das in einem speziellen Verfahren hergestellt wird.

Ketten, Ringe und Armbänder sind schon extrem angesagt – als am beliebtesten haben sich jedoch Uhren aus dem edlen Material erwiesen.

Roségold

Uhren in verschiedenen Preisklassen

Uhren aus Rot- oder Roségold waren zunächst von einigen ausgewählten Schmuckherstellern und Designern erhältlich, darunter etwa die It-Labels Michael Kors und Marc Jacobs. Nach und nach stieg die Begeisterung für den so gefärbten Schmuck jedoch dermaßen an, dass sich auch viele weitere Marken aus unterschiedlichen Bereichen des Trends angenommen haben, so dass Modeschmuck-Exemplare mittlerweile auch recht günstig zu haben sind.

Sportliche Modelle für junge Frauen sind beispielsweise von Nixon erhältlich (ca. 200 €), die Klassiker mit rundem Ziffernblatt und einem etwaigen Schmucksteinbesatz reichen von ca. 20 € (im Kaufhaus erhältlich, die Farbe wird dabei durch eine spezielle Legierung erzielt) bis hin zu mehreren hundert Euro (z.B. Michael Kors, Piaget, etc., die Uhren werden in der Regel aus reinem Rot- oder Roségold hergestellt).

Roségold zu Schwarz

Uhren aus Roségold bzw. in der entsprechenden Färbung, zählt unter Frauen jeden Alters mittlerweile zu den absoluten Begehrlichkeiten, die in keinem Schmuckkästchen fehlen darf. Um die edle Farbe gezielt wirken zu lassen, eignet sich ein schwarzes, sehr klassisches und elegantes Outfit, das den Farbton des Schmucks ideal zur Geltung bringt.

Auch zu einer weißen Bluse oder heller Mode im Generellen lassen sich die Uhren wirkungsvoll kombinieren. Wer auf der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk für die Herzensdame ist, wird mit einer solchen Uhr garantiert ins Schwarze treffen.

Die Herstellung von Roségold

Rot- oder Roségold erinnert farblich stark an Kupfer – und dieser Umstand kommt nicht von Ungefähr. Um diese Goldart zu erzeugen, werden Feingold, Kupfer und gegebenenfalls etwas Silber (um die spätere Verarbeitung zu erleichtern) vermischt. Der Kupferanteil kann dabei variieren – je höher er wird, um so rötlicher wird auch die endgültige Farbe des Rohmaterials und somit des späteren Endprodukts.

2 Comments

  1. Lothar

    10. Dezember 2013 at 14:15

    Danke für die Informationen über das rosegold.
    Den Rosegold Ton über einen Edelstahl zu bekommen wird nach meinem Wissen über das Ionenplattieren gemacht.
    Quelle:
    http://youngfashionblogger.de/uhren-und-schmuck-rosegold-oder-rotgold.php

    Ich finde Rosegold auch sehr schön und warm. Aber nicht nur die Uhren sondern auch Rosegold Schmuck sieht echt schön aus.

    So eine Rosegold Uhr ist sicherlich auch ein schönes Weihnachtsgeschenk.
    Grüße
    Lothar

  2. Emanuel

    13. März 2014 at 18:09

    Wir haben auch festgestellt, das Armbanduhren in Roségold zu Schwarz gerade bei Jungen Frauen wieder angesagt sind. Ich denke, das kann 2014 noch ein großer Trend werden.

    Grüße Emanuel

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>