free hit counters

Mode

DESIGNERGEFLÜSTER

Von  |  0 Kommentare

Mit dem Weggang Nicolas Ghesquières bei Balenciaga hat das Designergeflüster vor wenigen Wochen begonnen, seitdem scheint die Modewelt endlich wieder was zum Tuscheln und Flüstern gefunden zu haben – und gar nicht mehr damit aufhören zu wollen, Gossip zu verbreiten. Hier kommen die neusten Gerüchte für euch:

Alexander Wang

Designer, Nicolas Ghesquière, Christopher Kane, Alexander Wang,

Das Gerüchtekarussell dreht sich fröhlich weiter… Bildquelle: Morguefile.com

Die Nachfolge von Ghesquière bei Balenciaga soll aktuellsten Gerüchten zufolge Alexander Wang antreten. Der Designer könnte schon nächste Woche offiziell als Chefdesigner beim Modelabel antreten, wie die Fashion-Expertin Cathy Horyn der New York Times zu berichten weiß. Von einer Pariser Quelle will sie erfahren haben, dass Wang der bevorzugte Kandidat für den Posten sei. Und Mrs. Horyn ist mehr als bloß eine Insiderin, die Gerüchte streut – sie war schon mehr als einmal die Erste, die Breaking News veröffentlichte, die wenig später genauso eintrafen. Dennoch halten sich Spekulationen darum, dass Christoopher Kane die Stelle bei Balenciaga antreten könnte, weiterhin hartnäckig.
Wang gründete sein eigenes Label vor 5 Jahren und steht seitdem für zeitgenössische Ästhetik. Er würde Balenciaga zu einer neuen Design-Richtung verhelfen – und ein Umzug von New York nach Paris würde seine eigene Karriere enorm pushen.

Christopher Kane

Auch Kane scheint noch nicht vollständig aus dem Balenciaga-Rennen zu sein, obwohl er eifrig Dementi ausspricht. Allerdings soll er in Verhandlungen mit PPR, dem Mutterunternehmen von Balenciaga, stehen. Allerdings verweigern sowohl Kane selbst als auch PPR die Aussagen zu dieser Angelegenheit.

Nicolas Ghesquière

Ghesquière schließlich, der mit seinem Ausscheiden bei Balenciaga erst für den gesamten Rummel sorgte, wurde bei einem Treffen mit Delphine Arnault und der Dior-Crew gesichtet. LVMH-Vorsitzender Bernard Arnault soll ein wachsames Auge auf den Designer geworfen haben und bietet sich als Investor an, sollte Ghesquière tatsächlich – wie er selbst äußerte – sein eigenes Label gründen wollen.

Während das Gerüchterad sich also munter weiterdreht, bleibt uns nichts anderes als abzuwarten. Alle News erfahrt ihr natürlich hier. Bis dahin:

Stay Glamorous,

Anne

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>