free hit counters

StylingTrends

Es wuchert so wild…füllige Augenbrauen sind in!

Von  |  0 Kommentare

Die Zeiten von kaum noch sichtbaren Augenbrauen oder solchen, die nur aus einem einzigen, mit dem Brauenstift gezogenen Strich bestehen, sind vorbei. Und zwar sowas von. Miranda Kerr oder auch Cindy Crawford machen es vor und bekennen sich zu ihren fülligen Augenbrauen, die dem Gesicht ein natürliches, aber sehr markantes Aussehen verleihen. Doch natürliche Augenbrauen bedeuten nicht gleich weniger Pflege, im Gegenteil: Auch sie wollen gezupft und in Form gebracht werden.

Der Trend geht zu üppigeren, natürlichen Augenbrauen. Bildquelle: sxc.hu

Wem steht‘s und wie wird‘s gemacht?
Da der Trend zu üppigeren Augenbrauen automatisch auch mit dunkleren Brauenfarben einhergeht, steht er vor allem Frauen, die brünettes oder schwarzes Haar tragen. Bei blonden Frauen wiederum sehen solche Brauen zu künstlich aus.

Natural Brows werden weitaus weniger gezupft, als ihre ultradünnen Vorgänger. Optimalerweise reichen sie vom Augeninnenwinkel bis ein klein wenig über den äußeren Augenwinkel hinaus. Sie steigen etwa bis über die Pupille zu zwei Dritteln an und fallen dann in einem leichten Bogen wieder ab. Um den idealen Schwung zu erhalten, kann ein Pinsel oder Stift als Hilfestellung dienen, den man beim Zupfen an der Nasenwurzel anhält und Richtung äußeres Ende mitwandern lässt, bzw. immer wieder zur Kontrolle anhält. Wer weniger dichte Augenbrauen hat, sollte seine Härchen zunächst mit einem Bürstchen nach unten kämmen, dann mit einem Augenbrauenstift nachzeichnen/auffüllen und sie schließlich wieder nach oben kämmen.

Tipp: Mit etwas Haarwachs am Bürstchen wird der Look für den ganzen Tag oder eine lange Disco-Nacht optimal fixiert. Alternativ dazu kann spezielles Augenbrauengel verwendet werden, zum Beispiel von Artdeco.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>