free hit counters

BeautyStyling

Frisur des Sommers: Der Dutt

Von  |  3 Comments

Mädels, die es gern unkompliziert mögen, wissen es schon längst: Keine Frisur ist – unabhängig von der Lebenslage – schneller und hübscher frisiert als der Dutt.

Wenige Handgriffe, die Frisur sitzt und sieht dabei noch umwerfend aus. Was für die meisten nichts Neues sein dürfte, entpuppt sich jedoch gerade wieder als wahrer Trend, den auch die Laufsteg-Schönheiten, Stars und Sternchen sowie auch modebewusste Großstadt-Mädels in unterschiedlichsten Varianten tragen.

Das Schöne dabei: Der Dutt steht wirklich jedem und lässt sich leicht stylen, sofern das Haar mindestens annähernd schulterlang ist.
Wir stellen einige Stylingvarianten des neu entflammten Trends vor:

  • Der Einfache

Dutt Styling

Dutt Styling © photoCD – Fotolia.com

Für die leichteste Variante des Dutts einfach alle Haar nach hinten kämmen und mit einer Hand zusammenfassen.

Den losen Zopf ein paar Mal in sich selbst drehen und mit einem Zopfgummi fixieren. Dabei darauf achten, dass die Haare nicht vollständig durch das Gummi gezogen werden, wie es bei einem Pferdeschwanz der Fall wäre, sondern dass die Haarspitzen vom Gummi gehalten werden.

Gegebenenfalls ein paar Strähnen lockern.

Der Look lässt sich super leicht und extrem schnell stylen, er kann zum Sport ebenso getragen werden wie zur Uni oder sogar im Büro, wenn morgens nicht viel Zeit für‘s Styling bleibt.

  • Der Romantische

Für die romantische Variante einen Mittelscheitel ziehen, die Haare glatt kämmen, entlang des Scheitels in zwei Partien teilen und über die Schultern hängen lassen. Die erste Seite dicht am Kopf und ausgehend von der Stirn nach innen drehen, am Hinterkopf kurz mit einer Klammer befestigen, mit der zweiten Seite genauso verfahren, die Fixierungs-Klammern wieder entfernen.

Die beiden Partien am Hinterkopf wieder zusammenführen und als Haarstrang eindrehen. Den Dutt mit Haarklammern lose fixieren. Süße Frisur für ein Date oder einen Abend mit den Mädels in der Stadt.

  • Der Strenge

Alle Haare glatt nach hinten kämmen und am hinteren Oberkopf einen festen Pferdeschwanz binden. Die Haare um das Haargummi wickeln, bis ein Dutt entsteht. Mit einem zweiten Gummi oder Haarklammer fixieren, möglichst darauf achten, dass sich keine Haarspitzen und Strähnen lockern. Die Frisur mit Haar- und einem zusätzlichen Glanzspray fixieren.

  • Der Geflochtene

Einen tiefen Seitenscheitel ziehen, alle Haare glatt bürsten und über eine Schulter legen. Am seitlichen Hinterkopf einen Pferdeschwanz binden, daraus einen Zopf flechten und mit einem dünnen Haargummi am unteren Ende noch einmal fixieren.

Den geflochtenen Zopf nun um das obere Haargummi wickeln, mit Haarklammern möglichst unsichtbar fixieren. Sieht toll zu besonderen Anlässen und festlichen Roben aus. Auch hier kann ein Glanzspray für einen tollen, zusätzlichen Sleek-Effekt sorgen.

3 Comments

  1. Julia Sikira

    2. August 2013 at 15:51

    Es ist so warm da kann man nichts anderes tragen! Ich habe langes Haar und es ist eine gute Alternative.

  2. Werner

    22. Januar 2014 at 21:37

    Ich habe so im Gefühl, dass der Dutt diesen Sommer auch wieder groß rauskommen wird, wenn man mal im Fernsehen schaut laufen da sehr viele Leute im Dutt rum, und das Fernsehen entscheidet ja zumindest mit was “in” ist und was “out”.

    • Stefan

      27. März 2014 at 23:57

      Der Dutt ist eigentlich ein Klassiker, der Sommer wieder mal vor der Tür.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>