free hit counters

FilmModeStars

Gaspard Ulliel spielt Yves Saint Laurent

Von  |  0 Kommentare

Gaspard Ulliel (hier ein Foto aus dem Jahr 2009) spielt YSL. Foto: gdcgraphics

Derzeit laufen die Planungen zu einem Film, der das Leben und Wirken des großen Yves Saint Laurent in den 1960er und 1970er Jahren veranschaulichen soll. Viel ist über das biographische Werk bislang noch nicht bekannt.

Wie wir jedoch in Erfahrung bringen konnten, ist bereits sicher, wer den großen Meister auf der Leinwand mimen wird: Es wird Gaspard Ulliel, ein 27jähriger Schauspieler, der unter anderem bereits in „Hannibal Rising“ mitspielte und nach seinem Auftritt im Chanel-Werbespot zu „Bleu de Chanel“ (Regie: Martin Scorsese) so ziemlich jedem ein Begriff sein dürfte.

Wenige Angaben zum Film

Aktuell gibt es weder einen offiziellen Titel zum Film über Yves Saint Laurent noch ein Datum zum Kinostart. Thematisch soll der Fokus auf Saint Laurent‘s bahnbrechendem Modehaus liegen sowie auf der Zeit der 60er und 70er Jahre, als das Label seine Blütezeit erlebte und als das innovativste der Welt gefeiert wurde. Bertrand Bonello, Regisseur der Film-Biographie, hat bislang allerdings noch keine Zustimmung zum Dreh von Pierre Bergé, der über 50 Jahre lang Saint Laurent‘s Lebenspartner war, erhalten.

Bergé hat wiederum bereits einem anderen „Biopic“ zugestimmt, an dem bereits gearbeitet wird. Dieser Werk wird sich entgegen des Bonello-Films mit der romantischen Beziehung zwischen dem Designer und Bergé befassen. Auch zu diesem Film gibt es bislang keine weiteren Informationen, als dass Jalil Lespert Regie führen wird.

Gleich 2 Filme über YSL? Das klingt hervorragend! Schließlich ist er einer der bedeutendsten Designer des 20. Jahrhunderts, dessen Label noch heute mit dem neuen Chefdesigner Hedi Slimane in den Schlagzeilen präsent ist.
Endlich wieder einmal ein Grund, die kleineren Kinos der Stadt aufzusuchen!

Stay Glamorous,

Anne

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>