free hit counters

Rezepte

Gesund und lecker: Asiatische Nudelpfanne

Von  |  1 Comment
Gesund und lecker: Asiatische Nudelpfanne

Gebratene Nudeln sind ein Klassiker der asiatischen Küche. Bildquelle: sxc.hu

Die asiatische Küche hat wirklich viel zu bieten.

Mit ordentlich Gemüse sind die Gerichte dabei meist sehr gesund, spezielle Zutaten und Gewürze verleihen ihnen den richtigen Pfiff.

Die meisten der Rezepte können relativ schnell und ohne Kochkenntnisse auch Zuhause nachgekocht werden.

Heute verraten wir euch deshalb, wie ihr einen echten Klassiker der asiatischen Küche zubereitet: Eine leckere, vegetarische Nudelpfanne mit viel Gemüse.

Zutaten (für 2 Portionen):

100 g Asia-Nudeln (z.. Glas- oder Mie-Nudeln)

150 g Möhren
1 Bund Frühlingszwiebeln
100 g Champignons (klein)
80 g Zuckerschoten

2 EL Pflanzenöl
1 EL Sesamöl
100 ml Gemüsebrühe
3 EL Sojasauce
1 TL Sambal oelek
1 Hand voll Cashewkerne

Zubereitung der Nudelpfanne:

Die Nudeln in gesalzenem Wasser nach Packungsanleitung kochen, nachdem sie gar sind abschütten und zur Seite stellen. Während die Nudeln kochen, kann das Gemüse geputzt und in Stücke geschnitten werden. Damit alles gleichzeitig gar wird, sollten die Möhren in Stifte geschnitten oder geraspelt -, die Frühlingszwiebeln längs in Scheiben geschnitten -, sowie die Champignons und Zuckerschoten halbiert werden.

Pflanzen- und Sesamöl werden in der Pfanne erhitzt, darin werden dann zunächst die Möhren und Champignons angebraten. Die Frühlingszwiebeln und Zuckerschoten werden nur kurz mit angedünstet. Nach einige Minuten werden Gemüsebrühe, Sojasauce und Sambal Oelek unter das Gemüse gehoben. Wer für einen Extrapfiff sorgen möchte, der kann zusätzlich frischen Knoblauch dazugeben. Die gesamte Mischung muss nun für circa drei Minuten (ohne Deckel) garen. Anschließend werden die Nudeln untergehoben und alles wird gut durchmengt sowie für zwei Minuten noch einmal gemeinsam erhitzt.

Die fertige Mahlzeit wird in Schüsselchen oder auf Tellern angerichtet und mit den Cashewkernen bestreut.

Tipps:

Wer die Mahlzeit noch herzhafter genießen möchte, kann 200 g Hähnchen-/Schweine-/Enten- oder Rinderfleisch (für 2 Portionen) hinzufügen. Dazu wird das Fleisch in Stücke geschnitten, scharf angebraten und zur Seite gestellt. Anschließend Gemüse wie beschrieben zubereiten und dann gemeinsam mit den Nudeln und dem Fleisch kurz erhitzen.

Wenn die ganze Familie am Tisch sitzt, werden die oben angegebenen Mengen einfach verdoppelt.

 

1 Comment

  1. Helene

    6. Mai 2014 at 16:50

    Gesund und lecker, definitiv! Meinen Kindern und mir hat die Nudelpfanne richtig gut geschmeckt. Haben allerdings noch Tofu hinzugefügt, den wir vorher über Nacht eingelegt haben. War RICHTIG gut!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>