free hit counters

Mode

Hängt Miranda Kerr ihre Victoria‘s Secret-Flügel an den Nagel?

Von  |  0 Kommentare

Wird sich das australische Topmodel Miranda Kerr von ihrem Arbeitgeber Victoria’s Secret trennen? Urheber: Ahmad Fauzi Abdullah

Erneut hat eine Untersuchung von Greenpeace ergeben, dass die Lingerie von Victoria‘s Secret stark toxisch belastet ist. Dieses Ergebnis könnte nun dazu führen, dass Miranda Kerr, einer der Stammengel und gleichzeitig sehr umweltbewusste Frau an der Seite von Hollywood-Schnuckel Orlando Bloom, ihre Flügel an den Nagel hängt, denn da gibt es so einiges, was sich nicht miteinander vereinen lässt.

Die Greenpeace-Studie

Die Studie hat ergeben, das Victoria‘s Secret eines von 20 Labels ist, die giftige Chemikalien bei der Produktion ihrer Waren einsetzen. Ein Sprecher der Umweltschutzorganisation sagte, das die Konzentration von einigen Chemikalien, insbesondere Phthalates so hoch sei, dass die Wäsche – wäre sie Spielzeug – in der EU gar nicht erst zum Verkauf zugelassen würde. Das Anliegen der Umweltschützer: Die Unternehmen, also auch Victoria‘s Secret, dazu zu bewegen, die Chemikalien aus dem Herstellungsprozess zu streichen. In der Vergangenheit war es bereits mehrfach zu Zwischenfällen beim Unterwäschelabel gekommen, die in Verbindung mit giftigen Chemikalien gekommen. So beklagten 2008 mehrere Frauen, dass sie unter Panikattacken litten, nachdem sie BHs des Labels trugen. Die Ursache: Die Wäsche war mit Formaldehyd verseucht.

Die Konsequenz für Miranda Kerr

Kerr ist einer der Stammengel von VS, gleichzeitig führt sie mit KORA Organics eine eigene, organische Hautpflegelinie und setzt sich in der Kosmetik- und Food-Industrie für naturbelassene, organische Produkte ein. Darüber hinaus engagiert sie sich in verschiedenen Umweltschutzprojekten. In der Konsequenz könnte das heißen, dass sich ihre privaten Interessen – und damit auch ihr Image – nicht mehr mit denen ihres Arbeitgebers decken würden. Das könnte bedeuten, dass Miranda Kerr ihren Job als Laufstegengel aufgibt, zumindest steht diese Thematik aktuell im Raum. Und mit ihr könnten andere Topmodels ihren Job bei VS aufgeben.

Ob es soweit kommen wird – oder ob Victoria‘s Secret rechtzeitig interveniert und seine giftigen Chemikalien endgültig bannt – das gilt es noch abzuwarten.

Stay Glamorous Green,

Anne

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>