free hit counters

Wellness & Gesundheit

Hausmittel gegen Übelkeit

Von  |  0 Kommentare

Zitronenscheiben und -saft helfen bei Übelkeit. Foto: sxc.hu

Wenn der Magen drückt und sich Übelkeit ausbreitet, dann ist das ganz schön störend. Egal, ob es daran liegt, dass man zu viel oder etwas Schlechtes gegessen hat, die Hormone verrückt spielen oder ob eine Krankheit anrückt – Ziel ist es dann nur, die Übelkeit so schnell wie möglich loszuwerden. Omas Trickkiste kennt dabei einige wirkungsvolle Hausmittel, mit denen man gegen das Unwohlsein vorgehen kann.

Linderung aus der Natur

Die Natur kennt viele Kräuter und Gewächse, die der Gesundheit zuträglich sind. Und das nicht nur vorbeugend, sondern auch dann, wenn bereits Beschwerden eingetreten sind. Das Gute an diesen Gewächsen: Sie helfen sanft, belasten die Organe nicht durch chemische Inhaltsstoffe und sind dabei frei von Nebenwirkungen. Im schlimmsten Fall werden die Beschwerden lediglich nur abgeschwächt – und das bedeutet schließlich bereits einen Fortschritt.

Ein wahres Wundermittel gegen Übelkeit ist dabei zum Beispiel die Ingwerknolle. Entweder wird ein kleines, geschältes Stück der Knolle gleich im Mund zerkaut – oder, um sie sanfter wirken zu lassen und ihr ein wenig ihrer Schärfe zu nehmen, zu einem Tee aufgegossen. Dazu wird ein Stück der Wurzel zerkleinert und mit einem halben Liter Wasser aufgekocht. Der Tee muss circa zehn Minuten lang bei geringer Hitze köcheln, anschließend muss er weitere 10 Minuten ohne Hitzen ziehen. So können sich die Wirkstoffe gänzlich entfalten. Wem der Tee immer noch zu scharf ist, der kann ihn mit ein klein wenig Honig süßen.

Tees und Zitrusfrüchte

Auch Zitronen haben eine heilsame Wirkung, wenn die Übelkeit bereits eingetreten ist. Viele Menschen reagieren bereits positiv, wenn sie nur an einem Stück Zitrone riechen. Sollte das nicht ausreichen, kann an einer (unbehandelten) Zitronenscheibe gelutscht werden – oder der Saft einer halben Zitrone, verdünnt mit Wasser, getrunken werden.

Darüber hinaus wirken auch Tees, die aus Kamille, Pfefferminz, Melisse oder Fenchel aufgegossen werden, beruhigend auf den Magen und sorgen dafür, dass die Übelkeit schnell verschwinden kann.

Probiert‘s aus, wenn es euch mal wieder übel ist – die Mittel helfen im Übrigen auch bei einem Kater! Und hier findet ihr Akupressurtechniken, die ebenfalls wirkungsvoll gegen Übelkeit eingesetzt werden können.

Stay Glamorous,

Anne

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>