free hit counters

BeautyWellness & Gesundheit

Hausmittel gegen spröde Hände

Von  |  6 Comments

Empfindliche Haut reagiert in diesen Tagen bei den eisigen Temperaturen noch schneller gereizt als im Rest des Jahres. Besonders Hände und Lippen sind betroffen, sie werden im Wechsel zwischen der eisigen Luft draußen und warm-trockener Heizungsluft im Inneren von Gebäuden extrem schnell trocken, spröde und sogar rissig.

Im schlimmsten Fall fühlt sich das nicht nur unangenehm an, sondern ist auch noch schmerzhaft. Wir verraten deshalb ein paar Hausmittel, mit denen trockene Hände über Nacht wieder weich und geschmeidig werden.

Die Mandel als Hausmittel gegen spröde Hände

Die Mandel als Hausmittel gegen spröde Hände; Foto: © Goinyk Volodymyr | Dreamstime.com

 

Die TOP5-Hausmittel gegen spröde Hände

  1. Mandeln
    Mandelöl – und Öle im Generellen – sind besonders reichhaltig und versorgen trockene Hand mit wertvoller Feuchtigkeit. Um eine bessere Konsistenz zu erlangen einfach 1 EL Puderzucker mit ein paar Tropfen Mandelöl zu einer Paste verrühren und die Hände mehrmals täglich damit eincremen.
  2. Molke
    Auch Molke versorgt die Haut mit reichhaltigen Stoffen und kann ihr dabei behilflich sein, sich schneller zu regenerieren. Dazu die Molke leicht erhitzen, sie sollte lauwarm sein. Anschließend Molke in eine große Schüssel gießen und sich ein ca. 5minütiges Handbad darin gönnen.
  3. Quark
    Eine ähnliche Wirkung wie Molke hat Quark, der geschädigte Haut besser heilen lässt (das gilt zum Beispiel auch für Sonnenbrand). Dazu sollte man einen besonders fetten, sahnigen Quark wählen, in cremig rühren und etwas Honig untermischen, der der Haut zusätzlich gut tut. Die Masse mit einem Löffel oder kleinen Spatel auf die Hände auftragen, Baumwollhandschuhe darüber ziehen und mindestens eine Stunde wirken lassen. Eine tolle Kur für einen faulen Sonntagnachmittag auf der Couch! (Tipp: Film einlegen ehe man die Kur auf die Hände aufträgt).
  4. Reichhaltige Cremes und Produkte
    Glycerin-Creme und Vaseline sind hervorragende Sofort-Helfer, sie ziehen allerdings nur langsam ein. Deshalb eignen sie sich sehr gut dazu, am Abend auf die geschundenen Hände aufgetragen zu werden. Auch hier können die Baumwollhandschuhe über die behandelten Hände gezogen werden – so können die Produkte nicht nur besser wirken, die Laken bleiben auch sauber.
  5. Kaffeesatz und Avocado
    Als weitere „Wundermittel“ gelten die Avocado mit ihren pflanzlichen Fetten sowie auch Kaffeesatz. Die zerstampfte Avocado oder den Kaffeesatz als Handmaske auftragen und 10 Minuten einwirken lassen – anschließend abwaschen und die Hände cremen.

 

6 Comments

  1. Patrick

    5. Dezember 2013 at 12:23

    Klasse Hausmittel, die Du da beschrieben hast. Ich habe/hatte leider auch massive Probleme mit trockenen bzw. spröden Händen/Lippen, besonders im Winter. Am besten hilft es bei mir, wenn ich über Nacht Vaseline auf die Lippen sowie auf die Hände auftrage. Insbesondere bei den Lippen finde ich die Vaseline um einiges besser als irgendwelche Labellos oder sonstiges. Einziges manko ist, dass es doch hin und wieder passiert, dass das Bettlaken mit Vaseline voll ist (natürlich nur wenn sie auf die Hände aufgetragen wird). Deshalb finde ich den Tipp mit den Baumwollhandschuhen echt spitze und werde ihn heute Abend direkt ausprobieren.

    Vielen Dank und liebe Grüße

    Patrick

  2. Anton

    5. Dezember 2013 at 21:03

    Honig wurde in Tipp 3, dem “Quark-Tipp” schon angesprochen, hilft aber auch alleine ohne Quark: Purer Honig kann ebenfalls leicht auf die Lippen aufgetragen werden, besonders gut auch über Nacht. Aber nicht zu sehr davon naschen ;)
    Das ist besonders praktisch, wenn man nicht so viel Mandelöl, Kaffeesatz und Co im Haushalt hat.

  3. Steffen

    6. Dezember 2013 at 04:44

    Also ich muss sagen ich habe auch schon sehr vieles ausprobiert. Die meisten Sachen die man “fertig” kaufen kann, die sind meistens schrott und total kontraproduktiv und ein bis zwei Tage später ist die Haut nur nochmal trockener als zuvor und man hat den selben Effekt wie beim Labello.

    Die besten Erfahrungen habe ich mit Öl von Moringa oleifera gemacht. Es sit jetzt vielleicht kein Hausmittel im eigentlichen Sinne, da es kaum jemand im Haus hat, aber es ist wunderbar erschwinglich, super gesund und vielseitig einsetzbar von der Küche bis zur Kosmetik.

  4. Michael

    8. Dezember 2013 at 14:38

    Na wer hätte das gedacht: Die Avocado ist also nicht nur als Lebensmittel top, sondern auch gut für die Hände. Danke für den Tipp!

    Seltsam, dass der Winter sich so heftig auf die Hände auswirkt. Schön, wenn es da ein paar Pflanzenmittel gibt, mit denen man das Problem in den Griff bekommt, ohne gleich spezielle Produkte für teures Geld kaufen zu müssen.

  5. Uwe

    10. Dezember 2013 at 10:50

    Also ich mag Hautcreme mit Calendula sehr gerne, die ist schön dickflüssig und verdunstet nicht so schnell.

  6. Brigitte Klotzinger

    28. Dezember 2013 at 15:50

    Das mit der Avocado kann ich mir schon vorstellen wegen der Öle in de Avocado aber das mitn Kaffeesatz?? Werd ich mal ausprobieren!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>