free hit counters

Rezepte

In 80 Speisen um die Welt, No. 22: Russische Eier

Von  |  1 Comment

Da Russland – zumindest flächenmäßig – das größte Land der Erde ist, haben wir uns dazu entschlossen, auf unserer kulinarischen Weltreise ein wenig länger hier zu verweilen.

Heute stellen wir euch russische Eier vor – ein beliebter Party-Snack, der auf keinem kalten Buffet fehlen darf. Die Eier lassen sich dabei ganz leicht zubereiten und werden mit den unterschiedlichsten Zutaten gefüllt. Wir stellen euch vier verschiedene Varianten vor:

Zutaten:

Eier (nach Belieben/Anzahl der Personen, wir geben für die folgenden Füllungen als Richtwert 4 Eier an)

Variante 1:

2 große EL Schmand
PetersilieRussische Eier
Schnittlauch
Senf
Salz und Pfeffer

Variante 2:

1/2 Zwiebel
125 g Champignons
Mayonnaise
Schnittlauch

Variante 3:

120 g Fleischsalat
10 g Kaviar

Variante 4:

Etwas Lachsersatz
1 Essiggurke

Zubereitung:

Unabhängig von der Art der Füllung müssen die Eier immer zunächst hart gekocht werden. Dann solltet ihr sie abkühlen lassen und schälen. Während die Eier abkühlen, könnt ihr die jeweiligen Füllungen vorbereiten:

Variante 1:

Halbiert die Eier längs und trennt das Eigelb heraus. Verquirlt die Eigelbe mit Schmand und Senf, würzt die Masse mit Pfeffer, Salz und den fein gehackten Kräutern. Platziert in jeder Eihälfte ein wenig der Masse. Tipp: Sieht noch schöner aus, wenn ihr einen Spritzbeutel verwendet!

Variante 2:

Halbiert die Eier längs, trennt die Eigelbe heraus und stellt sie in einer Schüssel zur Seite. Hackt die Zwiebel ganz fein und dünstet sie an. Schneidet die Champignons in feine Scheiben und dünstet sie ebenfalls mit den Zwiebeln an – so lange, bis die Flüssigkeit komplett verdunstet ist. Mischt die Zwiebeln und Champignons mit den Eigelben zu einer glatten Masse, mit der ihr, sobald sie abgekühlt ist, dann die Eierhälften befüllt. Garniert jede Hälfte mit etwas Mayonnaise und Schnittlauchringen (alternativ: Dill oder Petersilie).

Variante 3:

Halbiert die Eier längs und entfernt das Eigelb. Vermengt das zerkleinerte Eigelb mit dem Fleischsalat und befüllt die Hälften wieder mit der Masse. Zur Garnitur platziert ihr etwas Kaviar auf den Eierhälften.

Variante 4:

Würfelt die Essiggurken ganz fein und vermengt sie mit dem Eigelb, das ihr zuvor aus den halbierten Eiern entfernt und mit einer Gabel zerdrückt habt. Mischt auch den zerkleinerten Lachsersatz darunter. Lasst die Masse kurz im Kühlschrank abkühlen und füllt sie mit einem Teelöffel in die Eierhälften.

Die fertigen russischen Eier könnt ihr auf einer Platte anrichten und kalt servieren. Ideal auch fürs Silvester-Buffet!

Lasst es euch schmecken – oder: Priyatnogo appetita!

Oliver

1 Comment

  1. Dominik

    15. Juni 2014 at 15:48

    Hallo Udo,
    Eier sind wirklich ein guter Party-Snack. Ich habe hier auch eine schöne Variante – Eiermäuse.
    Grüße, Dominik

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>