free hit counters

Technik & Web

Intel Foundation zeichnet 18-Jährige für Erfindung eines Schnelllade-Akkus aus

Von  |  0 Kommentare

Die nur 18 Jahre alte Eesha Khare hat ein Verfahren entwickelt, mit welchem sich Smartphone-Akkus in nur einer halben Minute aufladen lassen. Für diese Erfindung wird sie mit dem Young Scientist Award der Intel Foundation geehrt.

Intel Foundation zeichnet 18-Jährige für Erfindung eines Schnelllade-Akkus aus

Die Erfindung von Eesha Khare könnte die Smartphone-Produktion revolutionieren: ein Superkondensator, welcher die Ladezeit für herkömmliche Akkus drastisch verkürzt. Bisher benötigen Lithium-Ionen- und Lithium-Polymer-Akkus etwa eine halbe Stunde, um die volle Speicherkapazität zu füllen. Eesha Khares Verfahren soll sich pro Akku zudem mehr als 10.000 Mal wiederholen lassen. Die aktuellen Ladezyklen erlauben oft wesentlich weniger.

IT-Konzerne zeigen sich interessiert

Der Preis der Intel Foundation wird mit 50.000 Dollar dotiert. Khare möchte diese Zuwendung in ihr späteres Studium an der berühmten Harvard University investieren.
Neben Smartphones soll ihr Verfahren nach ihren eigenen Wünschen auch in anderen Sektoren zum Einsatz kommen können, beispielsweise in Batterien für PKWs. So weit ist die Entwicklung allerdings noch nicht fortgeschritten. Bisher kann ihr Kondensator lediglich eine LED-Leuchte in Betrieb halten. Die Entdeckung hat andererseits schon Wellen geschlagen: So meldete Google bei ihr Interesse an.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>