free hit counters

Wellness & Gesundheit

Kinder-Spa: Muss das sein?

Von  |  0 Kommentare

Mädchen wollen – und dürfen – Prinzessinnen sein – aber bitte keine Beauty-Queens. Bildquelle: sxc.hu

Damit ihre Kleinsten möglichst schnell zu erwachsenen, bildschönen Dämchen heranwachsen, lassen sich vor allem die Schönen und Reichen nicht lumpen.

Sie geben Tausende von Euros und Dollars für Gesichtsbehandlungen (damit die Kinderhaut rein wird), Massagen (um die armen gestressten Kids zu entspannen) und Maniküren aus. Und die Mädchen genießen solche Aufenthalte in speziellen Kinder-Spas oder herkömmlichen Beauty-Salons natürlich – wie sollten sie im zarten Kindergarten- und Grundschulalter auch schon merken, dass das zu weit geht?

Sie kennen es schließlich nicht anders.

Was ist aus der „Kindfrau“ geworden?

Müssen Kinder tatsächlich schon zu kleinen Beauty-Queens herangezogen werden? Nein, das müssen sie nicht. Übereifrige Mütter scheinen zu vergessen, dass ein 7jähriges Mädchen noch keine Problemhaut hat und der Stress in Schule und Freizeit noch keiner wäre, wenn sie nicht die Terminkalender ihrer Sprösslinge füllen und immer weiter füllen würden. Natürlich halten die Mädchen selbst solche Behandlungen für absolut notwendig – sie kennen es ja nicht anders. In 15-20 Jahren werden sie sich schlimmstenfalls jedoch mit tatsächlichen, selbstgemachten Hautproblemen konfrontiert sehen müssen, da eine Überpflege – vor allem gesunder und junger Haut – dieser auch erheblichen Schaden zufügen kann. Ganz zu schweigen von der Umwelt, die tyrannisiert werden könnte, weil dem früh verwöhnten Kind immer jeder Wunsch von den Augen abgelesen wurde. Und wehe wenn nicht.

Als wir Kinder waren, war es ein Fest für uns, Mamas Schminksachen ausprobieren zu dürfen – so sind Mädchen nun einmal. Aber hätten unser Mütter uns so auf die Straße gelassen? Sicher nicht, denn damals gab es noch den Begriff der „Kindfrau“, der nicht gerade positiv behaftet war. Zuhause haben uns unsere Mütter gewähren lassen – aber sie wollten nicht, dass draußen Signale und Reize gesendet wurden, die definitiv nicht altersgerecht sind. Und dennoch sind aus uns tolle Frauen geworden, die sich für Mode und Kosmetik interessieren und ihr Äußeres pflegen. Bleibt nur zu hoffen, dass der Trend zum Kinder-Spa sich nicht ausbreitet – und die Mütter wissen, was sie ihren Kindern damit antun.

Stay Glamorous (ihr seid ja alt genug dazu…),

Anne

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>