free hit counters

ModeStars

Lady Gagas neue Kleider: Balenciaga, Saint Laurent und Co

Von  |  0 Kommentare

In den vergangenen Jahren begeisterte und schockierte uns Lady Gaga immer wieder aufs Neue mit zum Teil abstrusen Outfits (man erinnere sich an das legendäre „Fleisch-Kleid“), längst ist sie nicht nur zur Pop- sondern auch zur Modeikone geworden.

In den vergangenen Wochen zeigte sich die Lady, die gerade ihr neues Album und Multimedia-Konzept „Artpop“ angekündigt hat, nun ja… sagen wir „puristisch“. Auf dem Cover des V-Magazins war sie ohne Make-Up – und ohne Kleidung zu sehen. Jetzt wurde bekannt, dass die Kostüme für ihre nächste Tournee erneut von hochrangigen Designern kommen werden, darunter Alexander Wang und Hedi Slimane. Vorhang auf, the Show must go on…

Editorial Gallery Lady Gaga Vanity Fair

Eine neue stilistische Richtung

Anlässlich ihres neuen Albums, das noch in diesem Jahr erscheinen wird, hat Womens Wear Daily (WWD) den Bühnen-Star und verschiedene Designer interviewt, um mehr über die stilistische Richtung zu erfahren, die Lady Gaga zukünftig einschlagen wird. Die Sängerin gab eine tiefsinnig anmutende Antwort:

Ich habe mich nicht auf einen Designer festgelegt, nicht auf einen Haarschnitt und auch nicht auf ein Symbol. Die Botschaft lautet, dass ich kein Symbol bin. Ich bin jedes Symbol. (Anm. d. Red.: Muss hier noch jemand an Batman denken!?) Ich bin ein Symbol, das sich zu jeder Zeit aus allen Farben der Palette zusammensetzt. Ich habe keine Begrenzung. Keine Begrenzung!

Etwas konkreter äußerten sich hingegen zum Beispiel Inez van Lamsweerde und Vinoodh Matadin, zum Thema. Die beiden fotografierten das Cover-Art und drehten das Musikvideo zur ersten Single-Auskopplung des neuen Albums „Applause“. Laut den beiden ginge es Lady Gaga darum, sich nackt zu machen – und zwar auf vielerlei Ebenen. Bislang versteckte sie sich hinter Designs, Accessoires, Frisuren und Make-Up – nun wolle sie sich zurückbesinnen und sich purer zeigen.

Fashion Director Brandon Maxwell geht noch einen Schritt weiter und sagte im WWD-Interview. Lady Gaga hätte eine Entwicklung durchgemacht und können nun sie selbst sein – und sich so noch mehr auf die Musik konzentrieren.

Große Kostüme erwarten uns

Aber keine Angst, so schwer kann die Veränderung der Sängerin dann doch nicht wiegen, denn im Interview wurde auch bekannt, dass der Star wieder viele namhafte Designer mit an Bord genommen hat, die sich um ihre Tour-Garderobe kümmern werden. Darunter etwa Alexander Wang für Balenciaga, Hedi Slimane für Saint Laurent, Armani oder auch Versace. Wir dürfen uns also doch wieder auf viele modische Extravaganzen und Höhepunkte freuen, wenn die Tour von Lady Gaga beginnt.

Einen ersten Vorgeschmack darauf dürfte es bereits nächsten Monat geben, dann performt die Sängerin bei den Video Music Awards – und dort dürften wir sicher schon mehr als nur ein Dress sehen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>