free hit counters

Mode

Studie: Die 10 größten Fashion-Fauxpas

Von  |  0 Kommentare

Debenhams hat unter mehr als 1.500 Kunden eine Studie durchgeführt, um die 10 schlimmsten Fashion-Fauxpas zu ermitteln – und der Style, der als schlimmste Modesünde auf dem fragwürdigen ersten Platz landen konnte, ist ein leider zur allzu bekannter.

Fashion-Fauxpas

© Nikolaj Polishchyk | Dreamstime.com

Allerdings war die Nummer 1 auch vorhersehbar, schließlich ist sie spätestens in den Sommermonaten jedes Mal aufs Neue ein Aufreger.

Das Schlimmste daran: Labels wie Dior und Louis Vuitton haben versucht, diesen Horror-Style auf den Laufstegen zu etablieren.

Zum Glück geht die Meinung der Konsumenten in die andere Richtung – man muss eben nicht jeden Trend mitmachen.

Doch zäumen wir das Pferd von hinten auf, hier kommen die Top 10 der schlimmsten Mode-Sünden in aufsteigender Reihenfolge:

10. Bunte Zopfgummis
Pferdeschwänze sind super – aber bunte, dicke Zopfgummis gehen gar nicht, weder am Hinterkopf noch am Oberkopf, um einen schluderig geknoteten Dutt zu fixieren!

9. Trucker Mützen
Trucker Mützen in allen Farben und Variationen landen auf Platz 9, insbesondere an Mädels wirken sie unschön. Also Ladies, lasst die Cappies bei den Truckern!

8. Trainingsanzüge
Trainingsanzüge mit Glanz und Bündchen wurden bereits im letzten Jahr zum schlimmsten Style der vergangenen 50 Jahre gewählt, die Kunden von Debenhams wählten diesen Look auf Platz 8 der schlimmsten Fashion-Fauxpas. Nur in Satiren erlaubt – und nicht mal, wenn die „New Kids“ diese Anzüge tragen wirken sie lustig, geschweige denn stylisch.

7. Bauchtaschen
Praktisch, aber leider nicht sehr hübsch – das muss jetzt nur noch jemand den urbanen Trendsettern erklären, die die Taschen wieder kultivieren wollen…

6. Bauchfreie Tops
Sie erleben zwar gerade eine Renaissance, wie das mit Trends ebenso ist – sie kommen und gehen. Die Redaktion findet, dass die Tops richtig gestylt durchaus super aussehen können, die Kunden von Debenhams sehen das allerdings anders und so landen die Bauchfreien Tops auf Platz 6.

5. Harems- oder Pluderhosen
Tiefsitzender Schritt? Enganliegendes Bein? Lieber die Finger davon lassen, wenn es nach den Teilnehmern der Umfrage geht. Der Trend hielt nur kurz an – könnte wohl daran liegen, dass die Hosen immer ein wenig aussehen, als würde man Windeln tragen.

4. Nicki-Anzüge
Sie sollen süß, sportlich und sexy zugleich wirken, wenn es nach Paris Hilton und Co. geht. Allerdings wirken Nicki-Anzüge eher lächerlich, zumindest wenn man älter als 7 ist oder sie auf offener Straße trägt.

3. Tiefsitzende Hosen
Tiefsitzende Baggy-Pants bei Hosen erhalten Bronze bei den 10 schlimmste Fashion-Fauxpas. Die Zeiten von gespielter Gangster-Attitüde sind eben vorbei – und seien wir ehrlich, nicht bei jedem Mann wollen wir sehen, was er „drunter“ trägt.

2. Herrenschuhe mit Plateau
Das darf nur David Bowie. Aber nur, weil er ein Kunstobjekt ist. Anderweitig sollten Herrenschuhe mit Plateau dort bleiben, wo sie hingehören – in den 70ern.

1. SOCKEN IN SANDALEN
Na, überrascht? Wir wussten es schon immer, wir beklagen es jedes Jahr aufs Neue – und doch wollen so viele Männer nicht lernen, dass Socken in Sandalen einfach niemals gut aussehen können. Daran ändern auch die Versuche von Dior und Louis Vuittion nichts. Also endlich weg damit!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>