free hit counters

Mode

Macht LUST auf mehr: Herbst-/Winterkollektion 2012 von MICHALSKY

Von  |  0 Kommentare

Michael Michalsky ist aktuell einer der bedeutendsten und am meisten etablierten deutschen Modedesigner. Seine Kollektionen werden – zurecht – gefeiert und auch von Stars und Sternchen gerne getragen. In der aktuellen Herbst-/Winterkollektion dieses Jahres widmet sich der Designer dabei ganz dem Thema der „Lust“.

Die neue Sehnsucht

Nicht unbegründet hat Michalsky bemerkt, dass die Lust an so vielen verschiedenen Dingen, das Verlangen, die Sehnsucht nahezu vollkommen in der heutigen Gesellschaft verloren gegangen ist. Das völlige Aufgehen in dem Begehren nach Etwas, Jemandem oder einem Gefühl fehlt nahezu vollständig. Grund genug, eine neue Lust zu entfachen – natürlich auch modisch. Zur Kreation der neuen Kollektion von MICHALSKY, die ebenfalls den Namen „Lust“ trägt, hat der Designer sich von den späten 70er Jahren und somit der Zeit der grenzenlosen Lustentfaltung inspirieren lassen.

Schnitttechnisch wurden in der Lust-Kollektion neuartige Volumen mit geometrisch präzisen Schnitten kombiniert, so entsteht eine verführerische Mischung aus wallenden, fließenden Elementen und cleanem Chic. Angenehme Wolle, Chiffon, Seide und Jersey-Materialien unterstreichen eben diesen Look. Farblich trifft man auf weiche Kamel- und Grautöne, Pastellfarben sowie auch auf neonfarbige Drucke, die in Zusammenarbeit mit dem Berliner Künstler Zhivago Duncan kreiert worden sind und das Thema „Lust“ wieder aufgreifen.

Wir zeigen euch einige der tollen Looks aus der aktuellen Herbst-/Winterkollektion 2012 von MICHALSKY:

Elegante Casualwear

Voluminöse Oberteile treffen auf straighte Beinmode

Schliche Eleganz in Mitternachtsblau

Poppige Materialien und Farben für auffällige Looks.

Fließende, wallende und sehr zarte Stoffe

Der WOW!-Effekt

Stay Glamorous,

Anne

(Bildnachweis: Michalsky Holding GmbH)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>