free hit counters

Mode

Marc Jacobs zieht anstößiges T-Shirt zurück

Von  |  0 Kommentare

Ein neuer Shirt-Skandal um Designer Marc Jacobs bricht sich gerade Bahn, wenngleich das Label des Modeschöpfers – Marc by Marc Jacobs – bei dem das Shirt erschienen ist, schon wieder dabei ist, die Wogen zu glätten und besagtes Oberteil bereits wieder vom Markt genommen hat. Doch von vorne:

Marc Jacobs Apologises Over 'Neo-Nazi' T-shirt | Fashnberry.com

Gefährliche Parallelen

In der aktuellen Kollektion von Marc by Marc Jacobs ist ein weißes T-Shirt für Herren erschienen. Darauf ist ein schwarzer Druck von einem paar Stiefel zu sehen, als Ansicht musste eine schräge Frosch-Perspektive herhalten. Besagte Schuhe erinnern dabei sehr an Springerstiefel. Und das gewählte Motive sieht nahezu wie eine Kopie eines CD-Covers aus, das die Band Skrewdriver 1987 auf ihrer LP Boots & Braces nutzte. Besonders pikant: Bei der Band handelt es sich um eine Gruppe, die in der Neo-Nazi-Bewegung großen Anklang findet und häufig mit nationalistischen O-Tönen auf sich aufmerksam macht(e).

Es liegt auf der Hand, dass Marc Jacobs nun unbeabsichtigt mit der Band Skrewdriver in Verbindung gebracht wird, ein Imageschaden droht. Doch bei seinem Label wurden bereits alle Hebel in Bewegung gesetzt, den Schaden zu begrenzen.

Verkauf vom T-Shirt gestoppt

Ein Sprecher des Labels sagte: „Uns wurde zugetragen, dass ein Motiv, das auf einem unserer Shirts zu sehen ist, ähnlich wie eines aussieht, das von einer Band genutzt wird. Es besteht keine Verbindung zu dieser Band, wir wollten keine (politischen, Anm. d. Red.) Aussagen treffen. Wir haben die Shirts in unseren eigenen Shops aus dem Sortiment genommen und unseren Vertriebspartnern die selbe Option angeboten.“

Einige Shops haben besagtes Shirt nun ebenfalls aus dem Sortiment genommen, andere hingegen führen es noch.

Nicht der erste Shirt-Skandal in diesem Jahr

Erst vor wenigen Monaten war es zu einem anderen Shirt-Skandal im Hause Marc Jacobs gekommen. An der Front des Pariser Stores wurde ein riesiges, grünes Graffiti angebracht – es prangte der Schriftzug „$686“ von der Fassade. Kurzerhand beschloss das Label, Shits mit einem Foto-Print der Schmiererei zum Preis von – erraten – 686 $ zu verkaufen und sorgte damit für Aufsehen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>