free hit counters

Beauty

Nagellack: Essie widmet sich den Royals

Von  |  0 Kommentare

Als Kate Middelton von eineinhalb Jahren ihren Prince William heiratete, waren alle Augen auf das sagenhafte Alexander McQueen Hochzeitskleid (entworfen von Sarah Burton) gerichtet.

Nur wenige Spitzfindige bemerkten, dass die upcoming Herzogin einen Nagellack von Essie („Allure“) trug. Natürlich war es nur eine Frage der Zeit, bis sich das beliebte Nagellack-Label für diese gratis Promo revanchieren würde – und jetzt ist es soweit. Essie präsentiert seine neue Feiertags-Kollektion mit sechs neuen Trendtönen, die von Herzogin Kate inspiriert wurde.

Essie Holiday Winter 2012 Collection Official Info Photos


Auch die Queen kommt nicht zu kurz

Aber nicht nur Kate, sondern auch die Queen höchstpersönlich hat einen Teil zur Inspiration der neuen Kollektion beigetragen. Laut dem Magazin InStyle hat die Label-Gründerin, Essie Weingarten, den Buckingham Palace im Kopf, als sie sich mit den neuen Farben beschäftigte:

Zu einem Drittel Queen Elizabeth – zwei Drittel Herzogin von Cambridge. Die beiden nehmen kein Blatt vor den Mund und wissen genau, wie man mit Farben umgeht. Ich liebe die elegante Einfachheit eines satten, vibrierenden Looks. Es ist so luxuriös und gleichzeitig so einfach, diese Dinge zusammenzubringen.

Die neue Festtags-Linie umfasst sechs Fraben, darunter drei verschiedene glitzernde und matte Rottöne, ein sehr royales Blau, ein liebliches Türkis und einen schimmernden Champagnerton, der sich ideal an Silvester tragen lässt. Und wie wir es von Essie gewohnt sind, haben die Lacke natürlich auch wieder wohlklingende Namen, wie etwa „Butler, Please“, „Leading Lady“ oder „Where‘s my Chauffeur?“.

Die Kollektion wird ab November erhältlich sein, Preis pro Fläschchen: ca. 8 Euro.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>