free hit counters

ModeStars

Namenswechsel bei Yves Saint Laurent

Von  |  0 Kommentare
Bildnis des jungen Yves Saint Laurent.

Bildnis des jungen Yves Saint Laurent. Bildquelle: Wiki Commons. Urheber: Reginald Gray

Es war eine der überraschendsten Meldungen der letzten Monate, die in Zusammenhang mit den Wechseln an der Designspitze der großen Modehäuser stand: Hedi Slimane, ehemals Chefdesigner von Dior Homme und begnadetes Fotografen-Genie, wird Kreativ-Chef bei Yves Saint Laurent.

Die Nachricht erreichte die Öffentlichkeit fast zeitgleich zur Meldung, dass Raf Simons von Jil Sander (die Grand Dame übernahm wieder selbst die Desingspitze ihres Unternehmens) zu Dior wechselt.

Nun plant Slimane, das alteingesessene Modehaus nicht nur designtechnisch umzustrukturieren, sondern es auch gleich umzubenennen.

Aus YSL soll Saint Laurent Paris werden

Nicht das gesamte Modehaus, aber die Ready-to-Wear-Collection soll in „Saint Laurent Paris“ werden. Ein Hinweis darauf, dass Slimane eine ganz andere Richtung einschlagen wird, als der Firmengründer Yves Saint Laurent seinerzeit? Das gilt es abzuwarten. Gerüchte besagen jedenfalls, dass Slimane den Namenswechsel für die Präsentation der Damen-Frühjahr-/Sommerkollektion 2013 im diesjährigen Herbst plant.

Hedi hüllt sich in Schweigen

Seit Hedi Slimane, der seine Karriere 1997 bereits hier begonnen hatte, den Posten des Chefdesigners bei YSL im März diesen Jahres übernommen hat, hat er kein Interview gegeben. Pläne, Visionen – nichts ist bekannt. Und auch die erste Herrenkollektion für das Modehaus präsentierte Slimane vor wenigen Wochen in Paris nur einem ausgewählten Kreis. Die Öffentlichkeit wartet immer noch auf die neuen Kreationen. Geheimniskrämerei oder das Bewusstsein, in große Fußstapfen zu treten und damit einhergehende Behutsamkeit?

Man weiß es nicht. Sicher ist, dass die Erwartungen an Slimane hoch sind – bei Dior Homme wurden die Kunden und Fans damals nicht enttäuscht, bis heute sind seine Entwürfe aus dieser Zeit heiß begehrt. Modebewusste Männer schätzen die klaren Linien und detailverliebten Teile dieser Zeit.

Selbst Karl Lagerfeld schwor nach seiner Radikaldiät ausschließlich auf die Hosen von Slimane – ja, sie sollen sogar ausschlaggebend füs seine Veränderung gewesen sein. Wir hingegen müssen gespannt bleiben und vorfreudig nervös noch ein bisschen warten, bis wir endlich die ersehnte Mode von Hedi Slimane für YSL – oder dann: Saint Laurent Paris – bewundern und tragen dürfen. Wenn das mal kein Grund ist, sich auf den Mode-Herbst zu freuen…

(Quelle: ELLE)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>