free hit counters

Beauty

Platinblondes Haar – Perfekt gepflegt

Von  |  0 Kommentare

Platinblond ist schon seit einiger Zeit eine der absoluten Trend-Nuancen – und wenn es nach Beauty-Experten und Trendsetterinnen geht, wird sich daran auch so schnell nichts ändern.

Doch um die kühlen Nuancen ins Haar zu bringen und möglichst lange strahlend zu erhalten, bedarf es so einiger Pflege, nicht zuletzt auch, um die angegriffene Haarstruktur zu schützen, schonen – und sie gegebenenfalls wiederherzustellen. Wir verraten einige Tipps & Tricks zum Färben selbst und zur intensiven Pflege von strahlend platinblondem Haar.

Platinblondes Haar

Damit hellblond gefärbtes Haar nicht künstlich und strohig aussieht, bedarf es der intensiven Pflege. Foto: © Elnur | Dreamstime.com

Platinblondes Haar färben

Grundsätzlich gilt: Das Erzeugen von solch krassen Nuancen ist eine Angelegenheit für Profis. Wer sich allzu dazu entscheidet, von einem dunkleren Ton auf Platinblond umzusteigen, der sollte unbedingt einen Frisör aufsuchen. Dort wird die Haarstruktur analysiert, um die perfekte Farbmischung anzurühren, die die natürlichen Pigmente entfernt, so dass möglichst kein Gelb- oder Orangestich zurück bleibt. Bei dunkel- oder aschblondem Haar funktioniert das dabei deutlich besser als bei braunem oder gar schwarzem Haar, das nahezu unmöglich nach Platinblond gefärbt werden kann.
Wer sich aller Warnhinweise zum Trotz selbst an der Blondierung versuchen möchte, sollte das wirklich nur tun, wenn die Ausgangshaarfarbe nur wenige Nuancen dunkler oder goldener ist als der gewünschte Platin-Look.

Die richtige Pflege

Ist das Haar erst einmal gefärbt, gilt es, es intensiv zu pflegen, denn die chemischen Substanzen und das Entziehen der Pigmente greift die Haarstruktur stark an – deshalb sollte man eine Blondierung auch dann vermeiden, wenn die Haare bereits stark strapaziert und brüchig sind. Um das nach dem Färben strapazierte Haar mit wertvollen Nährstoffen zu versorgen – und es möglichst glatt und geschmeidig zu halten, sind reichhaltige Produkte erforderlich, die zum Beispiel natürliche Öle enthalten (z.B. Sonnenblumenkern-Öl, Arganöl).

Darüber hinaus neigen Blond gefärbte Haar oft dazu, mit der Zeit wieder gelbstichig zu werden. Ein regelmäßiges Treatment mit einer speziellen Kur oder einem Shampoo ist hier also ratsam, man spricht meist von einem „Silbershampoo“. Solche Produkte enthalten in der Regel bläuliche oder silberfarbene Pigmente, die das Gelb neutralisieren, die Behandlung mit solchen Produkten muss jedoch regelmäßig durchgeführt werden – Platinblond ist eine sehr pflegeintensive Haarfarbe.

Highlights setzen

Ebenfalls nach wie vor im Trend sind Bonbon- oder Sorbettöne, die ins Haar getönt werden können (z.B. in Koralle, Lavendel, Mint, etc.). Der Vorteil von Platinblond: Die Farben sind besonders gut sichtbar.

Wer mit Haarkreiden arbeitet, kann zudem am Wochenende tolle Highlights setzen, die sich leicht wieder auswaschen lassen, damit man am Montag wieder seriös im Büro erscheinen kann.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>