free hit counters

Essen & TrinkenRezepte

Streicheleinheit für die Seele: Gewürzkakao

Von  |  4 Comments

Im Orient weiß man die Macht der Gewürze schon längst zu schätzen – und viele Kaffee-Ketten machen sich dieses Wissen ebenfalls bereits zunutze.

Heißgetränke, die mit einer bestimmten Gewürzmischung verfeinert werden, konnten sich zu echten Seelenschmeichlern etablieren. Dabei muss es aber nicht immer der teure Coffee To Go von Starbucks und Co. sein, mit einfachen Mitteln lässt sich auch zu Hause eine Gewürzmischung zubereiten, mit der Kakao und Kaffee zu einem echten Hochgenuss verfeinert werden können.

Und so einfach geht‘s:

Kakao und Kaffee mit Gewürz

Foto: sxc.hu | LotusHead

Rezept 1: Gewürz-Kakao

Zutaten:

  • 200ml Milch
  • etwas Zimt
  • 1 Msp. Nelkenpulver
  • 1 Msp. Muskat
  • 1 EL Zucker
  • 2 EL Kakao

Zubereitung:

Milch erhitzen, in der Zwischenzeit den Kakao, den Zucker und die Gewürze miteinander vermengen, die Mischung in die heiße Milch einrühren und das Getränk heiß genießen. Alternativ zum Kakaopulver kann auch geraspelte dunkle Schokolade verwendet werden (mindestens 70% Kakaoanteil).

Rezept 2: Gewürzmischung für Kakao und Kaffee

Mit dem folgenden Rezept kann ganz einfach eine Gewürzmischung hergestellt werden, mit der sich verschiedene Heißgetränke veredeln lassen.

Zutaten:

  • 1 Tafel Bitter-Schokolade mit hohem Kakaoanteil
  • 2 TL Vanillepulver
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Muskat
  • etwas Nelkenpulver
  • 3 EL Instant Kaffeepulver
  • 1 TL Puderzucker
  • nach Belieben etwa Ingwerpulver

Zubereitung:

Die Schokolade grob raspeln oder in feine Stücke brechen und gemeinsam mit den Gewürzen und anderen Zutaten in einen Mörser geben und mit einem Stößel zu einem feinen Pulver zermahlen. Alternativ kann diesen Schritt auch der Mixer erledigen.

Das fertige Gemisch kann zum Beispiel in einer Dose oder – hübscher – in einem Gewürzstreuer aufbewahrt werden, mit letzterem lässt sich die Leckerei leichter dosieren. Die Gewürzmischung kann über Kaffee mit Milchhaube, Cappuccino, Latte Macchiato, Kakao mit Sahnehaube -, oder auch über cremige Desserts gestreut werden, um ihnen eine besonders aromatische zu verleihen.

Die Wirkung der Gewürze

Tatsächlich wirken sich die Gewürze, insbesondere in der Verbindung mit Vanille und Kakao/Schokolade positiv aufs Gemüt auf. Der Körper schüttet beim Genuss der Heißgetränke Endorphine aus und sorgt so für einen kleinen Glücksschub. Die Wärme der Getränke sorgt für Behaglichkeit und Geborgenheit, die wir manchmal benötigen, um aus dem hektischen Alltag auszusteigen.

Ein weiterer positiver Nebeneffekt: Die Gewürze können die Libido ein wenig anfeuern – auf dass aus dem gemütlichen – noch ein heißer Abend wird :-)

4 Comments

  1. Bo

    20. Dezember 2013 at 10:11

    HAH – bin ich mit meinem Chili-Kakao also doch nicht so verkehrt gefahren :D

    Irgendwie scheint man Deutschland auch weiterhin getreu dem Motto “Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht” zu leben. Mir wollte niemand glauben, dass Kakao mit einer Chili-Note schmeckt.

    Bei Starbucks wird dann aber trotzdem immer wild gemischt – nur Zuhause traut sich niemand.

  2. Tobi

    20. Januar 2014 at 11:47

    Das werde ich meiner Freundin für den nächsten Mädels-Kaffee empfehlen. Danke für den Tipp…

  3. lophophora

    24. Februar 2014 at 02:12

    normale Blockschokolade mit Chili gibt es ja öfters zu kaufen, das schmeckt wunderbar. Als Heißgetränk ist mir neu, werde ich aber sicherlich probieren, vermute es macht dann doppelt heiß ;)

  4. Jonas

    4. Mai 2014 at 16:52

    Hi Bo,
    Chilli im Kakao ist der Hammer! Ein guter Tipp ist, Minze in den Kakao zu mischen, schmeckt dann wie After Eight… ;-)
    Gruss,
    Jonas

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>