free hit counters

Styling

The Olympic Look

Von  |  0 Kommentare

Gestern Abend um 22 Uhr deutscher Zeit war es soweit: Das größte Sportereignis der Welt, die 30. Olympischen Spiele, wurden in London eröffnet. Die Begrüßungsshow war ein fulminanter Auftakt, bei der ein Querschnitt durch die britische Industrie- und Kulturgeschichte von Tausenden von Schauspielern präsentiert wurde. Schauspiel- und Musikgrößen wie Daniel Craig, Rowan Atkinson oder Mike Oldfiled gestalteten die Eröffnung höchstpersönlich mit. In einem Einspieler bewies London seinen typisch britischen Humor und stellte James Bond als persönlichen Bodyguard der Queen vor, der die Königin mit dem Helikopter zum Stadion begleitete. Und – oh mein Gott: Ist die Queen da gerade tatsächlich mit dem Fallschirm aus dem Heli gesprungen? Noch vor 007? Nein, natürlich nicht. Auch hierbei handelte es sich nur um einen Teil der großartigen Inszenierung der Show, ehe die Sportler aus 204 Nationen dieser Welt in das Olympische Stadion einzogen. Unser Beitrag zu Olympia 2012: Anlässlich der Spiele präsentieren wir euch Styling-Ideen, mit denen ihr die deutschen Sportler unterstützen könnt.

Der olympische Geist im Club, beim Shoppen und zu Hause

Passend zum olympischen Geist haben wir ein schwarzes Oversized-Shirt mit Peace-Zeichen, eine rote Skinny-Jeans von Gucci und goldene Schuhe, wahlweise von Louboutin oder Jeffrey Campbell ausgesucht. Der Schwarz-Rot-Goldene Look lässt sich nicht nur bei Olympia-Feiern, sondern auch im Club super tragen. Mit den beiden Union Jack Taschen seid ihr beim Shopping oder Tanzen bestens ausgerüstet. Der Haarreif mit dem olympischen Ringen repräsentiert die Gemeinschaft der ganzen Erde, die bei den Spielen zusammen kommt, und mit dem kuscheligen Cashmere-Pullover könnt ihr es euch auch zu Hause auf dem Sofa bequem machen.

Germany goes Gold:

Germany goes Gold

Wir drücken den deutschen Athleten fest die Daumen und wünschen ihnen viele Medaillen. Go for Gold, Germany!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>