free hit counters

KinoStars

Ungeschickt: Leonardo DiCaprio zerdeppert Film-Requisite

Von  |  0 Kommentare
Leonardo DiCaprio, hier ein Foto aus dem Jahr 2008.

Leonardo DiCaprio, hier ein Foto aus dem Jahr 2008. Urheber: Colin Chou (Weitergabe/Nutzung nur unter Nennung des Urhebers)

Leonardo DiCaprio ist einer der angesagtesten Schauspieler Hollywoods, seit einigen Jahren dreht er Film um Film und strahlt uns immer wieder von der Leinwand entgegen.

Bekannt wurde er in den späten 90er Jahren mit „Romeo & Julia“ und „Titanic“, weitere riesige Erfolge, darunter “Inception”, sollten folgen.

Aktuell dreht er gemeinsam mit Erfolgs-Regisseur Martin Scorsese einen neuen Blockbuster: „The Wolf of Wall Street“.

Und dabei hat sich der Herr DiCaprio doch glatt mal als wenig galanter Wolf, sondern eher als kleines Trampeltier gezeigt.

Uups…

In seiner Filmrolle läuft er geschniegelt und gebügelt durch New York. Seine stetigen Begleiter: Ein Anzug und sein Aktenkoffer. Und da läuft Leo doch beschwingt durchs Set, seinen Aktenkoffer in der Hand – und uups, da ist es passiert.

Statt des ganzen Koffers hat Leo nur noch den Griff in der Hand. Da war wohl wer zu beherzt und hat die Requisite zu sehr geschwungen. Leonardo DiCaprio nahm‘s gelassen und musste – wie der Rest des Sets – über sich selbst lachen. Kann ja schließlich jedem mal passieren. Und ganz sicher ließ sich auch schnell ein neuer Koffer als Requisite auftreiben, hat der Leo ja nicht mit Absicht gemacht.
Wir finden: Tollpatschige Malheure wie dieses machen jeden Schauspieler noch sympathischer.

Neue Blockbuster mit DiCaprio

In den nächsten Monaten werden wir Leo übrigens noch mehrfach im Kino bewundern dürfen, unter anderem in „Django Unchained“ (von Kult-Regisseur Quentin Tarantino, Start: Januar 2013) und „Der große Gatsby“ (vom Regisseur Baz Luhrman, der bereits „Romeo & Julia“, „Moulin Rouge“ oder auch „Australia“ gedreht hat, Start: voraussichtlich Dezember 2012).

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>