free hit counters

Mode

Victoria Beckham will Angebot ihres Labels erweitern

Von  |  0 Kommentare

Nur wenigen ist der Sprung aus dem Showbiz in die Modewelt so eindrucksvoll gelungen wie dem Ex-Spice Girl Victoria Beckham. Während sich viele Stars und Sternchen an Capsule Collections versuchen, auf die sie in erster Linie mit ihrem Namen aufmerksam machen, hat es Victoria Beckham tatsächlich geschafft, als waschechte Modedesignerin international anerkannt und gefeiert zu werden.

Die Konzentration auf Mode und einige Accessoires scheint der Modeschöpferin nun aber nicht mehr auszureichen, vor Kurzem verriet sie, dass sie ihr Label gern ausbauen möchte, um damit möglichst viele Frauen zu erreichen.

Victoria Beckham by Boo George for Vogue Australia September 2013

Erweiterung um Schuhe und Lingerie

Bislang konzentrierte sich Victoria Beckham, Gattin des berühmten Fußballers David Beckham, mit ihren Kreationen in erster Linie auf Mode, auch Handtaschen und Sonnenbrillen sind mittlerweile vom gleichnamigen Label erhältlich. Insbesondere Celebrities feiern die Kreationen der Designerin und tragen sie mit Vorliebe.

Die Modeschöpferin erklärte nun aber in einem Interview, dass sie „so viele Frauen auf der Welt wie möglich“ mit ihren Kreationen erreichen möchte – und eben nicht nur die Stars und Sternchen. Um diesem Vorhaben gerecht zu werden, plant die Designerin eine Erweiterung ihrer Kollektion um weitere Bestandteile. Dazu sollen in erster Linie Schuhe und Lingerie zählen, aber auch eine Erweiterung um Parfums und Make-Up wäre denkbar. Beckham fühlt sich in ihrer Rolle als Fashion-Stern offenbar sichtlich wohl und kann nicht genug von ihrer Arbeit bekommen, denn im Interview heißt es weiter: „Es gibt noch so vieles, was ich machen möchte.“

Die Beckham startet durch

Zumindest in Sachen Unterwäsche-Kollektion liegt das Designen bereits in der Familie Beckham, David Beckham, Gatte der Designerin, hat bereits zwei eigene Unterwäsche-Kollektionen bei H&M lanciert. Vielleicht kann der Schönling seiner Ehefrau den ein oder anderen Input liefern, damit diese ihr Ziel erreicht, möglichst viele Frauen auf der Welt mit ihrer Mode zu erreichen!? Wobei man Frau Beckham definitiv nicht vorwerfen kann, sie sei uninspiriert.

Mit ihrer neuen Linie „Victoria“, die vor allem preiswertere Kreationen umfasst, geht sie einen weiteren Schritt, um ihr Ziel zu erreichen. Außerdem halten sich derweil Gerüchte hartnäckig, laut denen die Designerin bald schon einen eigenen Store in London eröffnen soll – ob dort auch Schuhe, Lingerie, Make-Up und Co. vertrieben werden könnten, ist jedoch noch unbekannt.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>